Nachhaltigkeit auf einen Blick

Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltigkeitsorientiertes Handeln unsere Innovations- und Zukunftsfähigkeit erhöht, indem es unser Unternehmen für Veränderungen öffnet und Risiken sowie Chancen frühzeitig identifizieren hilft.

Wir arbeiten an einer elektrifizierten, automatisierten und vernetzten Mobilität, die zu sauberer Luft und unfallfreiem, komfortablem Fahren beiträgt.

Continental bekennt sich ausdrücklich zu den zehn Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen für Menschen- und Arbeitnehmerrechte, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung.

​​​​​​​Letzte SRI Präsentation


Strategie und Ziele

Um unsere Nachhaltigkeitsstrategie weiterzuentwickeln, wurde im ersten Quartal 2019 eine globale Stakeholderbefragung („Sustainable Impact Evaluation“) durchgeführt. 1700 Stakeholder über alle Gruppierungen hinweg haben sich beteiligt. 

Saubere Mobilität, nachhaltige Lieferketten, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft wurden von unseren Stakeholdern als vornehmliche Prioritäten eingestuft. Gleichzeitig wurden auch Themen wie Innovationen, Digitalisierung, Verkehrssicherheit oder faire Arbeitsbedingungen als relevant bewertet. 

Die detaillierten Ergebnisse werden kontinuierlich in den Prozess zur Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie sowie der Berichterstattung eingearbeitet.

Organisatorische Verankerung

Nachhaltigkeit ist bei Continental eine strategische Aufgabe der Unternehmensentwicklung und daher Vorstandsaufgabe. Dr. Ariane Reinhart leitet das Ressort Personal und Nachhaltigkeit. Sie ist damit auch für die im Berichtsjahr neu geschaffene Abteilung Nachhaltigkeit verantwortlich, die die Nachhaltigkeitsstrategie, deren Weiterentwicklung sowie ein bereichsübergreifendes Nachhaltigkeitskomitee koordiniert. 


Bereichsübergreifendes Nachhaltigkeitskomitee als Steuerungsgremium

  • Dr. Ariane Reinhart (Personalvorstand, Nachhaltigkeit, Arbeitsdirektorin)
  • Wolfgang Schäfer (Finanzvorstand)
  • Konzernfunktion Nachhaltigkeit
  • Wesentliche Geschäftseinheiten
  • Wesentliche Konzernfunktionen


Das Nachhaltigkeitskomitee tagt zweimal jährlich sowie zu entsprechenden Anlässen.

Der Bereich Umwelt ist direkt dem Vorstandsvorsitzenden unterstellt.

Fragen der Nachhaltigkeit sind Gegenstand der regelmäßigen
Berichterstattung des Vorstands an den Aufsichtsrat zur laufenden
Geschäftsentwicklung und der einmal pro Jahr stattfindenden
Strategiesitzung des Aufsichtsrats. Der Prüfungsausschuss des
Aufsichtsrats ist eng in das Compliance- und Risikomanagement
eingebunden.