CEO Nikolai Setzer und CFO Katja Dürrfeld

Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021

Continental erzielt Gewinn und erwartet weitere Ergebnissteigerung

CEO Nikolai Setzer: „Angesichts der zahlreichen Herausforderungen haben wir uns 2021 operativ gut behauptet. Zudem haben wir mit unserer neuausgerichteten Strategie und der daran angepassten marktorientierten Struktur strategisch die Weichen für unsere Zukunft gestellt“

  • Konzernumsatz 33,8 Milliarden Euro (2020: 31,9 Milliarden Euro, +6,0 Prozent)
  • Bereinigtes EBIT 1,9 Milliarden Euro (2020: 1,4 Milliarden Euro, +37,7 Prozent)
  • Bereinigte EBIT-Marge 5,6 Prozent (2020: 4,4 Prozent)
  • Operatives Ergebnis 1,8 Milliarden Euro (2020: -428 Millionen Euro)
  • Nettoergebnis 1,5 Milliarden Euro (2020: -962 Millionen Euro, +2,4 Milliarden Euro)
  • Free Cashflow vor Akquisitionen, Desinvestitionen und Carve-out-Effekten für fortgeführte und nicht fortgeführte Aktivitäten 1,2 Milliarden Euro (2020: 805 Millionen Euro)
  • Dividendenvorschlag: 2,20 Euro pro Aktie
  • Erwartungen für das Geschäftsjahr 2022: Konzernumsatz von rund 38 bis 40 Milliarden Euro, bereinigte EBIT-Marge von rund 5,5 bis 6,5 Prozent – potenzielle Effekte aus möglichen Auswirkungen der aktuellen geopolitischen Krise nicht inbegriffen

Am 9. März 2022 veröffentlichte Continental die vorläufigen Geschäftsergebnisse 2021. Unser Vorstandsvorsitzender Nikolai Setzer und unsere Finanzvorständin Katja Dürrfeld präsentierten im Rahmen einer Analysten- und Investorentelefonkonferenz die vorläufigen Ganzjahreszahlen.

Verfügbare Dokumente