10. Juni 2021

Meine Erfahrungen im Group IT Graduate Program

Liza ist eine ehemalige IT-Absolventin, die ihre Reise durch das IT-Absolventenprogramm teilt. Das Programm half ihr, die Position zu finden, die ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht.

 

Mein Name ist Liza und ich bin eine ehemalige Group IT Absolventin bei Continental. Nach meinem Abschluss wollte ich ein Traineeprogramm in der Automobilbranche mit Jobgarantie und Auslandsaufenthalt machen. Mit dem Group IT Graduate Programm bei Continental habe ich gefunden, was ich suchte. Das Group IT Graduate Programm ist ein zweijähriges Programm, das vier Einsätze von jeweils sechs Monaten umfasst. Zwischen den Einsätzen wechselte ich zwischen Standorten, Divisionen und Abteilungen, was mir ermöglichte, viel über die Kerngeschäfte von Conti zu lernen und ein breites Netzwerk aufzubauen.

Das Programm ist in vier Einsätze gegliedert. Drei davon sind normalerweise in Deutschland angesiedelt. Für den internationalen Einsatz gehen die Absolventen an einen der kontinentalen Standorte in Asien, Europa oder Nordamerika. Das Sammeln von praktischen Erfahrungen in verschiedenen Bereichen und Teams während der zwei Jahre hilft dabei, die Position zu finden, die am besten zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten passt, wenn man in das Programm einsteigt.

Während des Programms habe ich in verschiedenen Konzernbereichen gearbeitet: Group IT, Automotive und Rubber Technologies. Mein erster Einsatz war im Service Management in der Group IT in der Zentrale in Hannover. Für den zweiten Einsatz habe ich für zwei Abteilungen gleichzeitig gearbeitet, IT Infrastructure Architecture Management und Cybersecurity. Für meinen dritten Einsatz ging ich zur Automotive IT in Auburn Hills, Michigan, wo ich an der Optimierung des Projektmanagements mit dem Team für technische Anwendungen arbeitete, welches gerade von einem Datenmanagementsystem auf ein anderes migriert wurde. Eine der größten Herausforderungen zu Beginn des Programms war es, die Engineering-Prozesse zu verstehen, die das System unterstützte. Die Erfahrungen mit der US-amerikanischen Arbeitskultur, die sich von der in Deutschland gewohnten unterschied, war ein weiterer interessanter Teil des Einsatzes und ein wertvoller Lerneffekt für mich. Mein vierter und letzter Einsatz führte mich in die Tries Division, genauer gesagt in das IT Competence Center R&D.

Ich bin sehr dankbar für die Erfahrungen, die ich während des Programms machen konnte und für die freundlichen und unterstützenden Kollegen, die mich bei jedem Einsatz umgeben haben. Der größte Erfolg des Programms ist jedoch, wie viel man in nur zwei Jahren über die verschiedenen IT- und Geschäftsbereiche von Continental lernt. Diese Erfahrung hat mir sehr dabei geholfen, herauszufinden, wo ich nach dem Programm arbeiten möchte.

Nach dem Programm habe ich meinen endgültigen Platz in einem Team gefunden, bei dem ich einen meiner Einsätze hatte und arbeite jetzt als IT Solution- and Project Manager im eRecruiting.

 

 

Ielyzaveta Manko

Corporate IT Graduate