Programm „Carbon-Neutral for Emission-Free Vehicles“

Mit dem Programm für Geschäfte für emissionsfreie Fahrzeuge erreicht Continental das Ziel des Pariser Klimaabkommens bereits 2022

Ende 2020 beschloss das Unternehmen im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsambition das Programm „Carbon-neutral for Emission-free Vehicles“. Dieses zahlt auf die Nachhaltigkeitsziele emissionsfreie Mobilität und Klimaneutralität ein und stellt Geschäfte von Continental für emissionsfreie Fahrzeuge entlang der gesamten Wertschöpfungskette bis 2022 klimaneutral.

Damit zahlt das Programm auf das Pariser Klimaabkommen ein, das zum Ziel hat, die Auswirkungen des Klimawandels zu mindern. Der globale Temperaturanstieg soll bis 2050 auf maximal 2 Grad Celsius, bestenfalls sogar 1,5 Grad Celsius, begrenzt werden. Um das zu erreichen, ist die Reduzierung bzw. Neutralisierung von CO2-Emissionen unerlässlich.

Zu emissionsfreien Fahrzeugen zählen beispielsweise Elektroautos, Züge, Busse oder Fahrräder. Sie werden als „Zero Tailpipe Emission Vehicles“, kurz „ZTEVs“ bezeichnet. Während bei ZTEVs die Nutzungsphase grundsätzlich klimaneutral ist, entstehen jedoch in anderen Phasen Emissionen, beispielsweise während der Produktion von Fahrzeugteilen und der Verwertung am Nutzungsende. Das Programm „Carbon-neutral for Emission-free Vehicles“ von Continental stellt Klimaneutralität während des gesamten Produktentstehungs- und -lebenszyklus für emissionsfreie Fahrzeuge sicher.

Damit unterstützen wir als erster Zulieferer weltweit die Industrie dabei, emissionsfreie Mobilität vollständig klimaneutral zu ermöglichen. So können z. B. Automobilhersteller mit Produkten von Continental ihre Wertschöpfungskette mit emissionsfreien Fahrzeugen klimaneutral stellen – und das bereits ab 2022.

Klimaneutral durch CO2-Removals

Bei Continental entstehen ca. 99 Prozent der CO2-Emissionen nicht in der eigenen Produktion (Scope 1 und Scope 2 = ca. 1 Mio Tonnen CO2), sondern in der vorgelagerten und nachgelagerten Wertschöpfungskette (Scope 3 = ca. 108 Mio Tonnen CO2). In unserem Programm berücksichtigen wir auch die Scope-3-Emissionen. So schaffen wir Klimaneutralität entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Geschäfte mit emissionsfreien Fahrzeugen.

Wir erreichen die Neutralisierung von CO2-Emissionen durch das Erzeugen von gleich hohen sogenannten negativen Emissionen. Dafür neutralisieren wir im gleichen Ausmaß all jene Emissionen, die bei der Beschaffung und Zulieferung von Rohstoffen oder Materialien, in der eigenen Produktion sowie bei der Verwertung zum Nutzungsende entstehen.

„Emission Removals“ gelten in Anlehnung an das Pariser Klimaabkommen als Standard, um Klimaneutralität zu erreichen. Für die Neutralisierung kommt insbesondere das Pflanzen von Bäumen infrage. Dies ist zurzeit die übliche Maßnahme zur Neutralisierung und somit kann auf einen bereits vorhandenen und etablierten Markt zurückgegriffen werden. Weitere Möglichkeiten ergeben sich aus der Wiederherstellung von Ökosystemen. Diese und andere Neutralisierungswege (z. B. auch innovative Technologien) werden derzeit geprüft. Unter dem Strich steht für Continental in jedem Fall die angestrebte klimaneutrale „Null“.

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.