Automechanika 2018
© Continental AG

Konzepte für die Zukunftsfähigkeit des Automotive Aftermarket

Continental auf der Automechanika 2018

Kfz-Werkstätten und Händler im automobilen Ersatzgeschäft sind angesichts eines immer komplexeren Marktumfeldes in Zukunft mehr denn je gefordert. Sie müssen sich einstellen auf neue digitale Technologien, sich verändernde Kundenbedürfnisse, die damit einhergehen, und auf Trends wie automatisierte Fahrzeuge, E-Mobilität oder eine immer stärkere Vernetzung. In diesem sich schnell ändernden Markt sind wir der Partner, mit dem unsere Kunden ihre Zukunft sichern.

Auf der automechanika vom 11. bis 15. September in Frankfurt am Main zeigen wir, wie wir die Betriebe auf ihrem Weg in die Zukunft begleiten. Wir präsentieren neue kundenorientierte Lösungen, ein deutlich erweitertes Portfolio und Servicekonzepte aus unserem gesamten Angebot für das automobile Ersatzgeschäft.

Sie finden uns im Forum, Stand A03/05.

Unsere Konzepte für die Zukunftsfähigkeit des Automotive Aftermarket stellten die Experten von Continental auch in einem Pressegespräch vor.

In den allermeisten Betrieben läuft es rund. Eine gute Basis, um sich den Herausforderungen der Branche zu stellen. Aber Verbraucher sind heute eher bereit, die Werkstatt zu wechseln. Darum ist es wichtig, Kunden durch überzeugenden Service ans eigene Unternehmen zu binden.

Peter Wagner, Leiter des Aftermarket- und Kleinseriengeschäfts für Verschleiß- und Ersatzteile sowie Diagnose bei Continental © Continental AG


Produkte werden zukünftig Mittel zum Zweck sein und nur Teilehersteller, die ihre Produktkompetenz mit Services verknüpfen und damit ganzheitliche Servicelösungen anbieten können, werden das Aftermarketgeschäft aktiv gestalten.

Rolf Sudmann, Leiter des Aftermarketgeschäfts für Antriebssysteme bei Continental © Continental AG



zurück zur Übersicht