Continental_PB_Ferienwiese

Fußballspielen wie die Profis, Kochen wie ein Sternekoch – das Continental Ferienprogramm ist in vollem Gange

  • Der Regensburger Standort des Technologieunternehmens bietet Mitarbeiterkindern in den Sommerferien ein abwechslungsreiches Programm
  • Neben Spiel und Spaß stehen der Ausbau motorischer Fähigkeiten, das Erlernen wichtiger sozialer Fertigkeiten und der richtige Umgang mit Tieren im Mittelpunkt.
  • Neu in diesem Jahr ist die „Continental-Ferienwiese“, auf der die Kinder vor Ort betreut werden.

 

Regensburg, 14. August 2019. Auch in diesem Jahr bietet der Technologiekonzern am Standort Regensburg das beliebte Pfingst- und Sommerferienprogramm für Mitarbeiterkinder an. Über die gesamten Sommerferien hinweg nehmen über 1.000 Kinder an zahlreichen Aktionen teil. Mit dabei sind Veranstaltungen aus den Bereichen Sport, Kreativität, Tiere und soziales Engagement. Neu ist die „Continental-Ferienwiese“, auf der die Kinder einmal wöchentlich unmittelbar neben dem Betriebsgelände und damit in der Nähe ihrer Eltern betreut werden.


Mit über 50 Veranstaltungen richtet sich das Ferienprogramm an Mitarbeiterkinder im Alter von 3-16 Jahren. Von Fußball, über Bouldern bis hin zum Zauberzirkus umfasst das Angebot insgesamt zehn verschiedene einwöchige Kurse. Zusätzlich dazu finden sich im Programm verschiedenste Tages-Aktivitäten. Besonders beliebt sind der Besuch auf dem Alpakahof, Reiten, Kochen in der Großkantine des Standortes und der Näh- und Töpfertag.

Neben Spiel und Spaß wird dem Continental-Nachwuchs auch verstärkt die Möglichkeit geboten, lebenswichtige Fähigkeiten kindgerecht zu erlernen. Im Rahmen der Aktion „Ersthelfer von Morgen“ werden den Kindern wichtige Kenntnisse zum Thema Erste-Hilfe vermittelt. Ein besonderes Highlight ist auch die Aktion „Blaulicht-Kids“. Gemeinsam mit der Feuerwehr Burgweinting können die Kinder hier für einen Tag in die Rolle der Feuerwehrfrau bzw. des Feuerwehrmannes schlüpfen.


„Die Sommerferien stellen berufstätige Eltern oft vor große Herausforderungen. Da neben den Schulen auch viele Kindergärten, Betreuungseinrichtungen und Vereine eine Sommerpause machen, kann es leicht zu Engpässen in der Kinderbetreuung kommen. Mit unserem Ferienprogramm möchten wir unsere Belegschaft entlasten – und die starke Nachfrage zeigt, dass die Entlastung sehr willkommen ist. Die Tages-Veranstaltungen werden daher so organisiert, dass die Eltern ihre Kinder meist morgens mit in die Arbeit nehmen können. Während die Eltern arbeiten, erleben die Kinder spannende Abenteuer. Nach einem erfolgreichen Ferien- und Arbeitstag geht es dann gemeinsam wieder nach Hause – und das ohne zusätzliche Fahrten.“, so Thomas Ebenhöch, Standort- und Werkleiter von Continental in Regensburg, dem mit rund 8.000 Beschäftigten weltweit größten Standort der Continental Automotive Group.


Eine Besonderheit in diesem Jahr ist die „Continental-Ferienwiese“, die sich unmittelbar neben der Continental-Teststrecke befindet. Die Kinder werden hier einmal pro Woche vor Ort und in der Nähe ihrer Eltern betreut. Bereits die erste Aktion auf der Wiese - „Kräuterhexerei“ - sorgte für große Begeisterung. Im Rahmen der Veranstaltung lernten die Kinder unter anderem spielerisch die Bedeutung verschiedener Kräuter kennen, stellten eigenständig Kräuterbutter sowie Limonade her und bastelten einen Talisman.

Kontakt

Susanne Reimann

Susanne Reimann Pressesprecherin Continental Regensburg Telefon: +49 941 790-8675 Fax: +49 941 790-998675 E-Mail: