Continental

Continental baut Brücke über Hannover

  • Bau der neuen Continental-Unternehmenszentrale schreitet voran
  • Brückenverbindung zwischen Gebäudeteilen erfolgt Ende September
  • Sperrungen einzelner Bereiche der Hans-Böckler-Allee erforderlich

Hannover, 30.08.2019. Der Bau der neuen Unternehmenszentrale von Continental schreitet sichtbar voran. Der neue Continental-Campus wird aus insgesamt acht Gebäuden bestehen. Sie sind über vier Brücken miteinander verbunden. Die längste davon reicht mit einer Spannweite von 71 Metern über die Hans-Böckler-Allee. Vom 27. bis 30. September 2019 wird die Stahlkonstruktion dieser Brücke montiert – an einem Wochenende, um den Berufsverkehr nicht zu beeinträchtigen. Die umfangreichen Arbeiten machen eine Sperrung der Hans-Böckler-Allee erforderlich.

Sicherheit ist für Continental oberstes Gebot, daher wird in dem genannten Zeitraum (Freitag, 27. September, ab 18:00 Uhr bis Montag, 30. September 5:00 Uhr) die Hans-Böckler-Allee zwischen dem Messeschnellweg/B3 und der Clausewitzstraße in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Dies betrifft neben dem Kraftfahrzeug-, Fußgänger- und Fahrradverkehr im Wesentlichen auch den Stadtbahnverkehr.

Umfassender Umleitungsfahrplan für stressfreie Mobilität

Die Stadt Hannover hat bereits einen Umleitungsplan für das letzte Septemberwochenende genehmigt. Umleitungen werden für den Straßenverkehr stadtauswärts von der Marienstraße über Braunschweiger Platz, Bischofsholer Damm und Messeschnellweg bis Pferdeturmkreuzung ausgeschildert. Für Kraftfahrzeuge stadteinwärts verläuft die Umleitung aus Richtung Celle kommend über den Weidetorkreisel, die für die Dauer der Sperrung geöffnete Waldchaussee und die Fritz-Behrens-Allee. Aus Richtung Messe wird über die Anschlussstelle Bischofshol und den Bischofsholer Damm umgeleitet. Der Weg von der Innenstadt in den Stadtteil Kleefeld und umgekehrt führt über den Bischhofsholer Damm und den Messeschnellweg. Weil auf dem Messeschnellweg die Anschlussstelle Pferdeturm aus Richtung Celle voll gesperrt wird, ist dort auch das Linksabbiegen nach Kleefeld nicht möglich. Hierfür wird eine Umleitung über den Weidetorkreisel und die Karl-Wiechert-Allee eingerichtet.

Fußgänger und Fahrradfahrer nutzen alternativ die Umleitungsstrecke, welche die Hans-Böckler-Allee über die Clausewitzstraße den Stadtparkweg neben dem Bahndamm und über die Kleestraße mit der Straße Am Pferdeturm verbindet.

Für die Stadtbahnlinien 4 und 5 wird die Üstra für den Zeitraum 27. September, 21:00 Uhr bis 30. September, 3:30 Uhr einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen den Haltestellen „Freundallee“ und „Roderbruch“ (Linie 4) beziehungsweise „Anderten“ (Linie 5) einrichten. Die Linie 11 verkehrt ohne Einschränkungen.

Schutzverkleidung der Brücke für Anfang Oktober geplant

Im Anschluss an die Montage der Stahlkonstruktion folgt die Verkleidung der Brücke mit einer Schutzeinhausung für die restliche Dauer der Bauarbeiten. Diese wird für die nachträglichen Fassadenarbeiten benötigt. Für diese Arbeiten sind noch einmal Sperrungen oder Teilsperrungen der Hans-Böckler-Allee nötig. Mit Rücksicht auf den Berufsverkehr ist diese Umsetzung für das erste Oktoberwochenende (4. bis 6. Oktober 2019) geplant. Inwiefern Verkehrsteilnehmer davon betroffen sind, wird zeitnah bekannt gegeben. Der Stadtbahnverkehr der Üstra-Linien 4, 5 und 11 ist nicht beeinträchtigt.

Continental-Neubau für mehr als 1.200 Mitarbeiter

Nach der erfolgreichen Brückenkonstruktion befindet sich der gesamte Rohbau kurz vor der Fertigstellung. Bereits zum Jahresende soll das Richtfest gefeiert werden. In zwei Jahren feiert Continental 150-jähriges Jubiläum – dann soll auch die Continental-Unternehmenszentrale am Pferdeturm bezogen werden. Der Neubau wird nach den Plänen des Architekturbüros Henn aus München für 1.250 Beschäftigte errichtet. Eine spätere Erweiterung auf 1.600 Arbeitsplätze ist möglich. Der Unternehmensstandort wird aus mehreren Gebäuden bestehen, die sich auf zwei Campusflächen nördlich und südlich der Hans-Böckler-Allee nahe des Pferdeturms verteilen. Im Fokus der neuen Unternehmenszentrale stehen neben der modernen Arbeitswelt auch eine erholsame Umgebung für den Mitarbeiter: Dazu zählen unter anderem parkähnliche Außenanlagen, ein Gesundheitszentrum sowie eine unternehmenseigene Kindertagesstätte. Stellplätze für Pkw und Fahrräder sind in zwei Parkhäusern in ausreichender Zahl vorhanden.

Kontakt

Sven Klingelhöfer

Sven Klingelhöfer Standort- und Projektkommunikation Corporate Communications Telefon: +49 (0) 511 938-18 117 Mobil: +49 (0) 151 27 674 695 E-Mail:

Nicole Göttlicher

Nicole Goettlicher Pressesprecherin, Personal Telefon: +49 511 938-1640 E-Mail: