Conti Scandinavia HS3 ED

Neuer Lkw-Lenkachsenreifen für extreme Winterbedingungen auf der Straße und im Gelände von Continental

  • Conti Scandinavia HS3 ED: Winter-Spezialreifen mit besonderer Materialmischung
  • Reduzierung von Steineinschluss und schnellerer Auswurf
  • Erster Lenkachsreifen mit blockigem Profil, der hervorragende Wintertraktion bietet


Hannover, 13. Juli 2020. Continental, Technologieunternehmen und Hersteller von Premium-Reifen, gibt die Einführung eines neuen Lkw-Reifens bekannt: Der neue Conti Scandinavia HS3 ED ist ein Lenkachsreifen, der speziell für den Gütertransport unter winterlichen Bedingungen auf der Straße und im Gelände sowie den Holztransport und den Einsatz im Bergbau und auf Baustellen entwickelt wurde. Die Abkürzung „ED” bedeutet „extra durable” (extra langlebig) und unterstreicht die Fähigkeit des Reifens, alle Herausforderungen zu meistern, denen ein Lenkachsreifen bei außergewöhnlichen Wintereinsätzen standhalten muss. Dieser Reifen bietet die beste Wintertraktion für Fahrzeuge mit anspruchsvollen Lenkbedingungen, die bei unterschiedlichen Straßenverhältnissen erforderlich sind. Der Conti Scandinavia HS3 ED wurde entwickelt, um hauptsächlich in den skandinavischen EU-Ländern mit ihren harten Winterbedingungen, aber auch in Berggebieten mit schneebedeckten Straßen in Mittel- und Osteuropa eingesetzt zu werden. Er wurde auf Grundlage intensiver Markt- und Anwendungsstudien und Gesprächen mit Kunden entwickelt. Daraus war ein deutlicher Bedarf nach einer höheren Robustheit, einer besseren Steinabweisung und einer höheren Widerstandsfähigkeit gegen Steinschäden hervorgegangen.


Head of Product Management für Continental Lkw- und Busreifen in Europa, Nahost und Afrika (EMEA)

​​​​​​​Der neue Conti Scandinavia HS3 ED bietet folgende Merkmale:

Sehr hoher Grip für präzises Lenken und Kurvenstabilität auch abseits der Straße sowie hohe Kilometerleistung im Geländebetrieb, auch auf Waldboden und Schotter. Das Reifenprofil enthält abgeschrägte Blöcke für eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Steinschäden, Zickzackrillen für eine hohe Traktion auf winterlichen Strecken und einen besseren Auswurf von Schlamm oder Schnee sowie sinusförmige Lamellen für optimalen Grip bei Nässe und auf Schnee. Zusätzlich minimieren zickzackförmige Rillen mit rotierendem Flankenwinkel den Steineinschuss und gewährleisten zusammen mit der schnittfesten Materialmischung eine hohe Robustheit des Profils.

Lutz Stäbner, Leiter Product Management für Continental Lkw- und Busreifen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA), erläutert die Neuentwicklung: „Der Conti Scandinavia HS3 ED ist unsere jüngste Entwicklung, die auf unserem umfassenden, langjährigen Know-how in der Konstruktion innovativer Winterreifen für Lkw basiert. Unsere Reifen halten selbst anspruchsvollsten Einsatzbedingungen stand. Dieser Reifen kann als das Winteräquivalent zu unserem CrossTrac-Konstruktionsreifen betrachtet werden, den wir vor zwei Jahren eingeführt haben."


Per Johansson, Head of Fleet at Pohjanen & Ström

Per Johansson, Head of Fleet bei Pohjanen & Ström in Piteå, Schweden, testete den neuen Reifen und teilt seine Erfahrungen: „Wir fahren für die Forstindustrie in Nordschweden, wo das Wetter im Laufe des Jahres recht unterschiedlich ist. Wir arbeiten oft unter extremen Winterbedingungen und auf Waldstraßen, die mit Schotter bedeckt sind. Im Winter haben wir mitunter minus 40 Grad Celsius, im Sommer plus 30 Grad Celsius und dazwischen Schneeschmelze, Nebel und Regen. Unsere Hackschnitzeltransporte wiegen bis zu 65 Tonnen und Holztransporte sogar bis zu 74 Tonnen. Die größte Herausforderung, die wir hier im Norden haben, sind starke Wetteränderungen, die rasch eintreten können. In solchen Situationen müssen wir uns auf den Reifen verlassen können. Wir haben festgestellt, dass der neue Conti Scandinavia HS3 ED all diesen schwierigen Umständen gewachsen ist und sehr guten Grip, Stabilität und Traktion bietet, insbesondere auf winterlichem Boden. Wir legen sehr viel Wert auf gute Haftung und darauf, dass ein Reifen mit scharfen Steinen und Ästen zurechtkommt, die sich auf vereisten Straßen festsetzen."

Kontakt

Klaus Engelhart

Klaus Engelhart Pressesprecher Reifen Deutschland, Österreich, Schweiz Telefon: +49 511 938-2285 Fax: +49 511 938-2455 E-Mail: