img-eu-tire-label-1_de

Neues EU-Reifenlabel soll Verbrauchern mehr Informationen bieten

  • Neues Labeldesign mit übersichtlicherer Brems-, Rollwiderstands- und Geräuschklassifizierung
  • EU Label Informationen über Reifenmodell können über QR-Code abgerufen werden
  • Neue Signets über unterschiedliche Winterreifen-Typen

Hannover, 19. Januar 2021. Ab dem 1. Mai 2021 soll ein neues EU-Reifenlabel Verbraucher noch umfassender über ausgewählte Reifeneigenschaften informieren. Dazu wurden die Labelklassen der Rollwiderstands- und Nassbremswerte neu geordnet; die Geräuscheinstufung wird nun mit der Dezibel-Angabe und den Buchstaben A, B oder C klassifiziert. Endverbraucher können sich zusätzlich die individuellen Reifendaten über einen QR-Code aus einer EU-Datenbank herunterladen. Neu sind auch zwei Signets, die angeben, ob es sich um einen Winterreifen mit geprüfter Schneehaftung nach der EU-Typgenehmigung mit dem Schneeflockensymbol auf der Seitenwand oder auch einen unbespikten Reifen mit Haftung auf Eis nach einem neuen ISO-Standard handelt. Die Werte der Reifen für schwere Nutzfahrzeuge (Reifenklasse C3) müssen ab Mai 2021 ebenfalls mit den Informationen des EU-Reifenlabels verfügbar sein.

Beim neuen Label bleiben die Klassen A bis C unverändert. Bei C1- und C2-Reifen, also für Pkw und Leicht-Lkw, wird die bisher für Rollwiderstand und Nasshaftung nicht vergebene Klasse D nun mit den Werten aus der alten Klasse E gefüllt, die ihrerseits die Werte der alten Klassen F und G übernimmt. Damit wird das Label übersichtlicher und leichter zu interpretieren.


Weitere Informationen zu den jeweiligen Reifen können sich Verbraucher über einen QR-Code am oberen rechten Rand des Reifenlabels herunterladen. Über den QR-Code kommt man auf die EPREL-Datenbank (European Product Registry for Energy Labelling), in der das Produkt-Datenblatt, auch Product Information Sheet genannt, enthalten ist. Auf diesem Datenblatt sind alle Werte des Reifenlabels sowie Produktionsbeginn und -ende des jeweiligen Reifenmodells enthalten. Die zugrundeliegenden Produktinformationen werden von den Reifenherstellern individuell in die EPREL-Datenbank eingestellt, nach wie vor erfolgt auch die Einstufung in die jeweiligen Labelklassen durch den Hersteller.


Das neue EU-Reifenlabel soll den Verbrauchern ermöglichen, sich für kraftstoffeffizientere Reifen zu entscheiden und gleichzeitig Informationen über Bremswege zu erhalten. Die Entscheidung zugunsten rollwiderstandsarmer Reifen kann sowohl für Endverbraucher als auch für gewerbliche Nutzer zu deutlichen Einsparungen bei den Ausgaben für Kraftstoffe und zu geringeren Emissionen führen. Die Verkehrssicherheit wird durch die klare Information über die Haftung bei Nässe erhöht, während die Informationen zum Vorbeifahrgeräusch dazu beitragen sollen, die von Fahrzeugen verursachte Lärmbelastung zu verringern.

Weitere Informationen hierzu finden sich unter
https://www.continental-reifen.de/autoreifen/reifen/technischer-service/eu-reifenlabel

Kontakt

Klaus Engelhart

Klaus Engelhart Pressesprecher Pkw-Reifenersatzgeschäft Deutschland, Österreich, Schweiz Telefon: +49 511 938-2285 Fax: +49 511 938-2455 E-Mail: