Continental receives approval from Fendt.

OE-Akquise schreitet weiter voran: Continental TractorMaster erhält Freigabe bei Fendt

  • Komplette 200 Vario- und 300 Vario-Serie von Fendt künftig mit TractorMaster erhältlich
  • Fendt-Traktoren können ab sofort mit den gelisteten Continental-Reifen bestellt werden


Hannover/Marktoberdorf, 23. März 2021. Neuigkeiten aus dem Allgäu: Die Continental TractorMaster-Reifenkombinationen 600/65R38 und 540/65R24 sowie 540/65R34 und 440/65R24 haben eine Freigabe von Fendt erhalten. Ab sofort sind alle Traktoren-Modelle der 200 Vario- und der 300 Vario-Serie in diesen Kombinationen erhältlich – weitere könnten folgen.

Durch die Freigabe sind die Continental-Reifen künftig in den Fendt-Preislisten aufgeführt und stehen dem Kunden somit als Bereifung ihrer Fendt-Traktoren zur Verfügung. Die dazugehörige Preisliste, welche bereits im Handel verfügbar ist, erhält ab Ende März ihre Gültigkeit

Continental erhält Freigabe von Fendt.

Das Unternehmen mit Ursprung in Marktoberdorf im Allgäu ist seit 2009 Teil des US-amerikanischen Landtechnikkonzerns ACGO GmbH. Fendt ist somit nach Valtra, dessen Traktoren bereits seit 2018 mit Continental-Reifen ausgerüstet werden, der zweite OEM aus dem Hause ACGO, den Continental als Kunden gewinnen konnte. Passend zur Agrar-Wachstumsstrategie von Continental verfolgt Fendt zudem einen umfassenden Ausbau der Vertriebsstrukturen in Nordamerika.

Kontakt

Anika Hannig

Anika Hannig Pressesprecherin Commercial Specialty Tires Telefon: +49 511 938-2533 Fax: +49 511 938-2570 E-Mail: