Continental Hauptverwaltung

Continental stärkt vorsorglich Liquiditätspolster in unsicherem wirtschaftlichen Umfeld

  • Zwei Anleihen im Rahmen einer Dualtranche-Emission mit einem Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert
  • Zinssatz liegt bei 2,125 und 2,5 Prozent, Laufzeiten betragen 3,5 und 6,25 Jahre, die Emissionen waren jeweils deutlich überzeichnet
  • Anleihen stehen nicht unter dem Vorbehalt der Einhaltung bestimmter finanzieller Kennzahlen oder der Einstufung von Rating-Unternehmen
  • Stefan Scholz, Leiter Finance & Treasury: „Continental ist bilanziell weiter sehr solide aufgestellt. Mit der Emission der Anleihen nutzen wir ein günstiges Fenster auf dem Kapitalmarkt. Wir treffen früh- und rechtzeitig Vorkehrungen, um auf etwaige, nicht vorhersehbare Eventualitäten gut vorbereitet zu sein.“

Hannover, 19. Mai 2020. Continental hat angesichts der unsicheren wirtschaftlichen Lage in Folge der Coronavirus-Pandemie ihr Liquiditätspolster vorsorglich erhöht. Dazu hat das Unternehmen gestern erfolgreich zwei Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 1,5 Milliarden Euro am Kapitalmarkt platziert. Dadurch wird die Gesamtliquidität von Continental weiter gestärkt. Wie zuvor Anfang Mai mitgeteilt, hatte die Liquidität Ende März insgesamt 6,8 Milliarden Euro betragen. Das DAX-Unternehmen ist bilanziell solide aufgestellt, finanziell unabhängig und in der aktuell herausfordernden Situation weltweit mit ausreichend Handlungsspielraum ausgestattet. Diese Stärke reflektiert sich auch im jeweiligen Investmentgrade-Kreditrating der großen Rating-Agenturen.

„Continental war und ist weiter bilanziell sehr solide aufgestellt. Mit der Emission der Anleihen nutzen wir ein günstiges Fenster auf dem Kapitalmarkt. Wir treffen früh- und rechtzeitig Vorkehrungen, um auf etwaige, nicht vorhersehbare Eventualitäten gut vorbereitet zu sein“, erklärte Stefan Scholz, Leiter Finance & Treasury bei Continental. Er fügte hinzu: „Wir haben unverändert Zugang zu verschiedenen Finanzierungsquellen und begrüßen das aufgezeigte Vertrauen der Anleiheinvestoren in Continental.“

Im Rahmen einer sog. Dualtranche-Emission hat Continental erfolgreich zwei Anleihen mit jeweils unterschiedlichen Volumina, Laufzeiten und Fälligkeiten am Markt platziert. Die Papiere wurden unter Continentals Rahmen-Emissionsprogramm emittiert, waren deutlich überzeichnet und haben ein Gesamtvolumen von insgesamt 1,5 Milliarden Euro. Eine Anleihe hat ein Volumen von 750 Millionen Euro, bei einer Laufzeit von 3,5 Jahren und einem Kupon von 2,125 Prozent. Die zweite Anleihe hat ebenfalls ein Volumen von 750 Millionen Euro, bei einer Laufzeit von 6,25 Jahren und einem Kupon von 2,5 Prozent.

Als Bookrunner traten auf BNP Paribas und BofA Securities, Crédit Agricole CIB, Citi, Commerzbank, Deutsche Bank, J.P. Morgan, Mizuho Securities, SMBC Nikko und UniCredit Bank. Continental besitzt weiterhin ein sehr diversifiziertes und ausgewogenes Fälligkeitenprofil. Als nächstes wird im September 2020 eine Anleihe über 750 Millionen Euro mit einem Kupon von 3,125 Prozent fällig.

Kontakt

Henry Schniewind

Henry Schniewind Pressesprecher, Wirtschaft & Finanzen Telefon: +49 511 938-1278 E-Mail:

Vincent Charles

Vincent Charles Leiter Medien Telefon: +49 511 938-1364 E-Mail: