Continental_pp_Oettinger_fittings

Hygienisch, flexibel und langlebig – Continental-Schläuche sorgen für hohe Prozesssicherheit bei Oettinger Brauerei

  • Hochmoderne und nahezu vollautomatisierte Oettinger Brauerei setzt beständig auf Lebensmittelschläuche von Continental
  • Continental-Industrieschläuche gewährleisten Reinheit und Prozesssicherheit bei der Gärung, Lagerung und Reinigung
  • Flexibilität, Robustheit, einfaches Handling sowie Langlebigkeit bieten Mehrwert im Brauerei-Alltag

Hannover, 8. November 2019. Die Schlauchlösungen des Technologieunternehmens Continental sorgen in der Brauerei Oettinger (Niederlassung Mönchengladbach) dafür, dass Druck- und Lagertanks in der hochmodernen und nahezu vollautomatisierten Brauerei fachgerecht befüllt, entleert und gereinigt werden. Continental liefert die Lebensmittelschläuche für den Brau- und Reinigungsprozess und leistet so einen wesentlichen Beitrag zur Lebensmittelsicherheit.

Spezielle Gummimischungen sorgen für ein Höchstmaß an Hygiene und Sicherheit  

Das Herzstück der Continental-Schläuche ist die glatte Innenschicht, die ausschlaggebend für den absolut reinen und sicheren Transport des Bieres ist. Die Innenschicht ist hitze- und chemikalienbeständig, was insbesondere bei Reinigungs- und Desinfektionsprozessen wichtig ist. Bis zu +95°C halten die Schläuche mühelos stand. Zudem entspricht die Innenschicht der Continental-Schläuche der Empfehlung XXI des deutschen Bundesamtes für Risikobewertung (BfR) sowie den Richtlinien der US-amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde FDA.

Continental liefert nicht nur Schläuche, sondern komplette Leitungen mit verpressten Armaturen, die Betriebsdrücke bis 16 bar aushalten. © Continental aG

„Die hoch entwickelten und jeweils den Markterfordernissen angepassten Gummimischungen ergeben unter Berücksichtigung aller physikalischen Anforderungen im täglichen Betrieb, selbst unter erschwerten Bedingungen, ein Höchstmaß an Sicherheit bei langlebiger Nutzung“, sagt Georg Bester, zuständig für den Vertrieb und die technische Beratung der Lebensmittelschläuche bei Continental. „Das wird uns immer wieder vom Markt bestätigt.“

Herausforderung Brauerei-Alltag

Die Herausforderung für die Schläuche bei der Oettinger Brauerei ist es, den optimalen Spagat zwischen sehr hoher Flexibilität und größtmöglicher Robustheit zu schaffen. „Genau diese Kombination bieten die Schläuche von Continental. Unsere Mitarbeiter können mit den Schläuchen sehr frei hantieren, Leitungen spontan ver- oder einfach umlegen und sie auch mal über den harten Boden schleifen, ohne dass sie knicken oder Schaden nehmen. Der Schlauch muss einiges aushalten im Brauerei-Alltag“, sagt Sven Willim, stellvertretender Leiter Produktion der Oettinger Brauerei in Mönchengladbach. „Diese Robustheit gegen Außeneinwirkungen bei gleichzeitiger Stabilität im Inneren des Schlauches gibt uns im Brauprozess die nötige Sicherheit, dass die Qualität unserer Produkte in keiner Form beeinträchtigt wird.“ Denn im Brauprozess ist jeder Arbeitsschritt wichtig – egal ob Bier, Wasser oder Reinigungsmedien durch die Leitungen befördert werden.

Die flexiblen und robusten Continental-Schläuche unterstützen beim fachgerechten Handling im Brauerei-Alltag. © Continental AG

Hochwertige Lebensmittel- und Chemieschläuche wie die Purpurschlange oder der Aquapal von Continental spielen eine wichtige Rolle in den Handling-Prozessen sowohl von Brauereien als auch in vielen weiteren Bereichen der Lebensmittelindustrie. Allein bei der Oettinger Brauerei kommen bis zu 135 Schläuche von Continental zum Einsatz – hauptsächlich im Lager- und Drucktankbereich. „Die Continental-Schläuche sind extrem widerstandsfähig, damit lange haltbar und sehr gut zu reinigen. Wir haben teilweise Schläuche bis zu zehn Jahre lang im Einsatz – ohne dass es auch nur ansatzweise Qualitätseinbußen bei unseren Produkten oder Prozessen gibt“, sagt Willim. Regelmäßige mikrobiologische Proben der Flüssigkeiten sowie Schlauchprüfungen, die von unabhängigen Organisationen und Service-Anbietern durchgeführt werden, bestätigen dies bei Oettinger immer wieder.

Komplettlösungen mit Armaturen

Was Hygiene und Prozesssicherheit angeht, haben die Continental-Produkte einen weiteren Vorteil: Sie werden als Komplettlösung angeboten. „Wir liefern nicht nur die Schläuche, sondern komplette Leitungen mit verpressten Armaturen. Dadurch können die Mitarbeiter in der Brauerei die Schlauchkonstruktion problemlos verlängern, weiten oder verkürzen. Außerdem ist kein aufwendiges Montieren mehr nötig. Die absolut feste Verbindung zwischen Gummischlauch und Armatur hält Betriebsdrücke bis 16 bar bei dreifacher Sicherheit aus“, sagt Bester. „Wir haben einen idealen, hygienisch einwandfreien Übergang von der Armatur zur Innenseele des Schlauches konstruiert – für die dauerhafte Hygiene und Zuverlässigkeit im Betrieb eine wichtige Säule.“ Die Bandbreite an Schläuchen ist riesig. Das Technologieunternehmen bietet Schläuche in Nennwerten zwischen 13 und 100 DN an. Produziert werden die Lebensmittelschläuche im hessischen Korbach.

Und nicht zuletzt treibt der Spezialist für Industrieschläuche maßgeblich die Entwicklung leistungsstarker Gummi-Kunststoff-Verbindungen voran, die in vielen Anwendungen eine Rolle spielen.

Bier – ein global riesiger Markt

Ob alkoholisch, alkoholfrei oder als Mix – Bier ist nach wie vor eines der beliebtesten Getränke auf der Welt. Seine Braukunst hat vielerorts eine lange Tradition und gehört zur Kultur zahlreicher Länder. Laut Angaben des Statistik-Portals statista beläuft sich heute der weltweite Bierkonsum auf fast zwei Milliarden Hektoliter. Deutschland stellt dabei europaweit den mit Abstand größten Biermarkt dar. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts lag der versteuerte Bierabsatz in Deutschland im Jahr 2018 bei rund 78 Millionen Hektoliter. Eine immer wichtigere Rolle spielen die heutigen Megathemen Gesundheit, Fitness und Nachhaltigkeit. Craft Beer, Functional Beer und alkoholfreie Biermischgetränke haben den Biermarkt in den vergangenen Jahren aufgemischt und ihn vielfältiger und dynamischer gemacht.

Für Brauereien wie Oettinger ein spannendes Geschäftsumfeld – und für Continental weitere gute Einsatzmöglichkeiten für Purpurschlange und Co. Denn so unterschiedlich und zahlreich wie die Biersorten sind auch die Brauereien. Und da werden flexible Schlauch-Lösungen gebraucht.

Kontakt

Jochen Vennemann

Jochen Vennemann Manager External Communications ContiTech Telefon: +49 511 938-18024 E-Mail: