20180911 ArtBelt

Andora präsentiert den Art Belt 2018.

© Continental AG

Moderne Kunst auf Zahnriemen

  • Continental stellt einen vom Pop-Art-Künstler Andora bemalten Zahnriemen vor
  • Werk visualisiert Agilität, Vielfalt und die Fähigkeit zum unternehmerischen Wandel
  • Anlass ist die zukünftige Ausrichtung unter der starken Produktmarke Continental im Automobilersatzgeschäft der Power Transmission Group

Hannover, 11. September 2018. Das Technologieunternehmen Continental stellt auf der diesjährigen automechanika in Frankfurt (11.-15. September 2018) im Rahmen der Neuausrichtung unter der Produktmarke Continental einen vom Pop-Art-Künstler Andora kunstvoll gestalteten Zahnriemen vor. Der Riemen mit dem Titel „Art Belt 2018“ misst eine Länge von rund 2,5 Metern und eine Breite von etwa 30 Zentimetern und ist am Continental-Stand A03/A05 & A04 zu sehen. Kernthemen sind die Agilität und Vielfalt des Unternehmens sowie die Bereitschaft und Fähigkeit zu unternehmerischem Wandel.  

Andora präsentiert den Art Belt 2018. © Continental AG

Angestoßen hat dieses Projekt der Automotive Aftermarket für Antriebssysteme bei Continental. Anlass ist der Markenwechsel, der zur automechanika umgesetzt wird: Künftig werden Produkte aus dem Bereich Automotive-Ersatzteilmarkt für Antriebssysteme – zum Beispiel Zahnriemen, Steuerketten, Werkzeuge und Zubehör – nicht mehr unter der Marke ContiTech, sondern unter der Marke Continental vertrieben. „Damit bündeln wir unsere Leistungen mit den Automotive-Kompetenzen unseres Konzerns unter einer starken Marke, um für unsere Kunden in Handel und Werkstätten noch besser praxisnahe und zukunftsfähige Lösungen entwickeln zu können. Diesen Aufbruch in eine neue Zeit wollten wir nicht nur mit rein informativen Messe-Exponaten darstellen, sondern auch einmal ganz anders inszenieren“, erläutert Rolf Sudmann, der bei Continental das Aftermarket-Geschäft für Antriebssysteme verantwortet.

Der Berliner Künstler Andora hat sich von diesem Aufbruch inspirieren lassen – und ihn im Pop-Art-Stil auf den Riemen gebracht. Beschwingte Linien und viele Symbole verdeutlichen die Agilität und Dynamik von Continental – eine von Menschenhand gehaltene Fackel steht dabei für die Innovationskraft des Unternehmens. Und die überbordende Farbenfreude auf dem schwarzen Kautschukmaterial erinnert den Betrachter daran, seinen Alltag im wahrsten Sinne des Wortes bunt zu gestalten und aufmerksam zu bleiben für die grenzenlosen Möglichkeiten, die das Abenteuer Leben bietet: „Lebe Deine Zeit und bestimme den Inhalt“ ist die Quintessenz des Werks, die der Künstler als Sinnspruch ebenfalls auf dem Riemen verewigt hat.  

An der Zusammenarbeit mit Continental reizte Andora vor allem die Arbeit mit dem Material: „Kautschuk ist ein faszinierender natürlicher Werkstoff mit unverwechselbaren Eigenschaften. Denn Kautschuk ist formstabil und reversibel zugleich. Und seine tiefschwarze Farbe bot mir eine grandiose Projektionsfläche, um so wichtige Werte wie Agilität, Wandlungsfähigkeit und Vielfalt zu inszenieren“, so Andora. 

Der Künstler Andora arbeitet derzeit an Projekten, mit denen in der ganzen Welt interkulturelle Musikerlebnisse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschaffen werden sollen. „Wir wollen diese Projekte gezielt fördern, um kulturpädagogische Projekte zu unterstützen“, sagt Projektleiterin Heike Meinders-Bannick aus dem Bereich Marketing Service Automotive Aftermarket für Antriebssysteme. 

Kontakt

Jochen Vennemann

Jochen Vennemann Manager External Communications ContiTech Telefon: +49 511 938-18024 E-Mail: