Mobility with all senses

Mit allen Sinnen in die Zukunft

Moderne Fahrzeuge bieten ein ganz neues Erlebnis von Mobilität. Continental verleiht ihnen die dafür nötigen Sinne. Weltweit entwickeln und produzieren Mitarbeiter innovative Technologien, die Autos zum Leben erwecken.

Immer schön im Gleichgewicht bleiben

Abigail Rosales Vega verleiht Fahrzeugen eine besondere Fähigkeit. Die Produktionsarbeiterin am mexikanischen Standort Cuautla fertigt das elektronische Steuergerät für ein Luftfedersystem mit dem Namen CAirS. „Ich bin in der Montage von Ventilen, Sensoren und Membranen tätig“, sagt sie. 

„Unser Team stellt Komponenten her, die zur Verbesserung der Mobilität beitragen“. Denn das kompakte System sorgt unter anderem dafür, dass Insassen von der Fahrt weniger mitbekommen. Das klingt erstmal verblüffend, wird im Hinblick auf automatisiertes und autonomes Fahren aber wichtig, wenn der Fahrer immer mehr zum Passagier wird – und die Zeit im Auto zum Beispiel zum Lesen nutzt. CAirS gleicht störende Bewegungen aus und erzeugt so ein angenehmes Reisegefühl.

Moderne Fahrzeuge bieten ein gänzlich neues Erlebnis von Mobilität. Continental verleiht ihnen die dafür nötigen Sinne. Weltweit entwickeln und produzieren Mitarbeiter innovative Technologien, die Komponenten gleichsam Lebendigkeit verleihen. Luftfedersysteme sind nur ein Beispiel von ganz vielen. 

Auch Autos können "räumlich" sehen

Die klassischen Cockpits etwa haben längst Nachfolger, die eine völlig neue Dimension des Sehens bieten. Dazu gehört auch das Natural 3D Centerstack Display von Continental. Das System wurde jüngst beim German Innovation Award 2020 als Sieger in der Kategorie „Excellence in Business to Business“ ausgezeichnet.

Der Clou: Per Hologramm kommen dreidimensionale Objekte zum Vorschein – unter anderem Straßen, Häuser aber auch Köpfe von Menschen im Telefonbuch. Bedienelemente drückt der Fahrer praktisch in der Luft. Um sie zu sehen, muss er keine Spezialbrille tragen.

Wie ein Tastsinn? Knöpfe kommen und verschwinden

Praktisch aus dem Nichts kommt auch eine andere Technologie: die sogenannten Morphing Controls, die beim German Design Award 2020 als Sieger in der Kategorie „Exzellentes Produktdesign“ ausgezeichnet wurden. Sobald sich eine Hand der richtigen Stelle im Cockpit nähert, treten aus der hochflexiblen Oberfläche Tasten hervor. Wird die Hand zurückgezogen, verschwinden die High-Tech-Knöpfe wieder. Das Auto spürt also, wenn der Mensch etwas von ihm benötigt und reagiert darauf.

Hören: Schwingende Oberflächen und leise Sohlen machen den Innenraum zum Orchestergraben      

Oberflächen können aber auch Musik abspielen – wie Boxen. Sie ersetzen diese sogar. Die Technologie, die Continental mit Sennheiser entwickelt hat, heißt Ac2ated Sound System. Sie bringt die Oberflächen im Auto zum Schwingen, praktisch wie die Saiten einer Gitarre. Der ganze Innenraum wird so zum Instrument. Der Vorteil: Ohne Boxen und zugehörige Kabel ist das Auto bis zu 40 Kilo leichter. Es verbraucht weniger Energie und schont die Umwelt.

Die Experten von Tires tragen zum Hörvergnügen bei, indem sie störende Rollgeräusche der Reifen deutlich reduzieren. 

Dafür sorgt die ContiSilent Technologie: Ein spezieller Schaum wird im Reifeninneren unterhalb der Lauffläche befestigt. Seine Poren dämpfen die Schwingungen, die über das Fahrwerk ins Fahrzeuginnere übertragenen werden, und schlucken die Geräusche direkt am Entstehungsort. Unterdessen nehmen die Forscher der Abteilung NVH (Noise, Vibration and Harshness) das komplexe Rad-Reifen-System mit modernen Verfahren wie 3-D-Laser-Scanning unter die Lupe. Ihr Ziel: die Reifen von Continental als Puffer gegen Rollgeräusche weiterentwickeln und so noch mehr Fahrgenuss ermöglichen.

Gerüche wecken Gefühle: Der Duft nach Tee und Blumen

Yue zhong Wang gibt Autos im chinesischen Werk Changzhou indes eine ganz andere Note. „Unsere Innovation bietet ein einzigartiges Geruchserlebnis“, sagt der 33 Jahre alte Maschinenführer. Er sorgt dafür, dass Oberflächen in Autos für den chinesischen Markt nach Tee, Blumen oder Orangen duften. Hintergrund: Jeder zehnte Fahrer in China beschwert sich über den Geruch seines Neuwagens. Continental hat dafür eine wirksame Lösung entwickelt.

Continental denkt Mobilität in viele Richtungen neu. Ein Ergebnis sind Fahrzeuge, die immer stärker auf den Menschen reagieren. Sie haben eigene Sinne – zum Leben erweckt von unseren Mitarbeitern.