Automechanika 2018
© Continental AG

Continental Events auf der 25. Automechanika 2018

Fahrzeugkonzept BEE als Virtual-Reality-Erlebnis

Die Zukunft der Mobilität ist entspannt. Besucher der Automechanika können es mit einer Virtual-Reality-Brille selbst erleben und mit der Fahrzeugstudie BEE durch eine fiktive Stadt von morgen fahren. Ganz ohne Stress und ganz individuell. Der Name ist die Abkürzung für Balanced Economcy and Ecology mobility concept, und dabei entsteht bewusst das englische Wort für Biene.

Denn die BEE ist Teil eines Schwarms autonomer E-Fahrzeuge. Sie wird per App gerufen und ist wenige Minuten später da, ausgestattet mit allem Komfort und allen notwendigen Informationen. Eine intelligent vernetzte Lösung für den urbanen Verkehr, die nicht nur sauber, sicher und bezahlbar ist. Sondern auch sehr vielseitig. Die virtuelle Reise in die Zukunft zeigt es.

Stand A04 im Forum, täglich

© Continental AG

Continental Grand Prix bei den Mechanic Games

Auch diesmal findet auf der Automechanika der klassische Zehnkampf für Werkstatt-Profis und den Nachwuchs statt: die Mechanic Games. Eine der Disziplinen ist der Continental Grand Prix auf der Carrera-Bahn. Dabei liefern sich drei starke Marken in Form von Porsche-GT-3-Modellen spannende Rennen: ATE, VDO und Conti. Wir freuen uns auf alle „Fahrer“, die hier so richtig Speed geben!

Agora, täglich

© Continental AG
© Continental AG

​​​​​​​

Vortrag: Mehr Werkstatt-Service dank Fahrzeugdaten

In der digitalen Werkstatt der Zukunft werden Wartung und Pflege noch einfacher – denn intelligente Fahrzeuge melden per Datenübertragung, wann ein Teil ausgetauscht oder repariert werden muss. Dass diese Zukunft schon begonnen hat, erläutert Rolf Mack, Leiter Diagnostics & Services der Continental Aftermarket GmbH.

Freitag, 14. September, 11.30 bis 12 Uhr, Automechanika Academy in der Festhalle

Hier anmelden