Olga

Automatisiertes Fahren

Olga, Lead Engineer im Bereich Test and Validation

© Continental AG

Meine Arbeit ist getan, wenn wir allen Fahrzeugen blind vertrauen können.

Name: Olga Tessier

Studiengang: Mechatronik mit Spezialisierung auf Fahrzeugmechatronik und Aufbau

Aktuelle Position: Lead Engineer im Bereich Test and Validation, Automatisiertes Fahren

„Für mich ist automatisiertes Fahren derzeit das faszinierendste Thema in der Automobilindustrie. Ich bin begeistert von der Idee, das Fahren sicherer und komfortabler zu gestalten.

Continental entwickelt derzeit zusammen mit einem führenden deutschen Automobilhersteller ein Pilotprogramm für Autobahnen, mit dem die Fahrzeuge die Aufgabe des Fahrens vollständig übernehmen können. Und das wird bald Realität sein. Dieser Augenblick scheint zwar noch weit in der Zukunft zu liegen, aber ich weiß, dass mein Team und ich dieses Ziel erreichen werden – und ich werde stolz darauf sein, dazu beigetragen zu haben.

Die Komplexität dieser Arbeit ist nicht zu unterschätzen. Ich kümmere mich um viele organisatorische Angelegenheiten, angefangen von virtuellen Tests und Simulationen bis hin zum abschließenden Test am Fahrzeug. Dementsprechend ist mein Tag normalerweise voller Meetings. Ich muss mich mit vielen Menschen austauschen und flexibel auf plötzliche Änderungen reagieren, während ich das große Ganze nie aus dem Blick verlieren darf.

Wenn Sie sich für die Zukunft des Fahrens interessieren, sind Sie bei Continental genau richtig. Denn wir tragen dazu bei, die Zukunft der Mobilität zu gestalten.                                       

Im Video erfahren Sie mehr über meine tägliche Arbeit als Lead Engineer im Bereich Test und Validierung. Sie können auch einen Blick auf das Continental Jobportal werfen, um offene Stellen im Bereich automatisiertes Fahren zu entdecken.“