Datenschutzhinweis

Compliance2Go – Gifts&Hospitality Approval

Continental AG verarbeitet Ihre Daten im Rahmen der Nutzung von Compliance2Go – Gifts&Hospitality Approval gemäß den geltenden gesetzlichen Vorschriften.

1. Allgemeines

Personenbezogene Daten, die erfasst werden, werden von Continental AG zu unten genanntem(n) Zweck(en) verarbeitet. Soweit dies für die Zweckerfüllung notwendig ist, kann eine Weitergabe an die mit Continental AG im Sinne der §§ 15 ff. (Deutsches) Aktiengesetz verbundenen Unternehmen nach Maßgabe der Binding Corporate Rules (PDF, 315,3 KB) der Continental erfolgen.

2. Verarbeitung von Daten

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich auf Basis der folgenden datenschutzrechtlichen Vorschriften (Rechtsgrundlage): 

Datenverarbeitung (Zweck)
Rechtsgrundlage
Speicherdauer

Interne Vorabprüfung der Zulässigkeit von Zuwendungen an oder von externen Geschäftspartnern vor dem Hintergrund der internen Antikorruptions-Richtlinie.

Erfasste Daten:

Name, Firma und Funktion des externen Geschäftspartners

Art 6 Abs 1 lit. c DSGVO:

Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung.

Art. 6 lit. f DSGVO, berechtigtes Interesse, das in der Möglichkeit der Durchsetzung rechtlicher Interessen besteht.

Ihre Daten werden nach einem Zeitraum von 10 Jahre nach Beginn der Datenerfassung oder mit dem Zweckentfall gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.


3. Rechte des Betroffenen

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie als betroffene Person nach der EU Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO) folgende Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben:

  • Recht auf jederzeitigen Widerruf laut Art. 7 Abs. 3 EU DSGVO
  • Informationsrechte laut Art. 13 und Art. 14 EU DSGVO
  • Auskunftsrecht laut Art. 15 EU DSGVO
  • Recht auf Berichtigung laut Art. 16 EU DSGVO
  • Recht auf Löschung laut Art. 17 EU DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung laut Art. 18 EU DSGVO
  • Datenübertragbarkeit laut Art. 20 EU DSGVO
  • Recht auf jederzeitigen Widerspruch laut Art. 21 EU DSGVO
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde laut Art. 77 EU DSGVO

Sofern zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisbar sind, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen, kann die Verarbeitung dazu notwendiger personenbezogener Daten trotz Ihres Widerspruchs oder Löschersuchens erfolgen.

Bei diesbezüglichen Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzverantwortlichen: dataprotection@conti.de​​​​​​​

Ihren Widerruf oder Anträge bzgl. der Wahrnehmung o.g. Rechten, richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an:

Continental AG
Vahrenwalder Straße 9
30165 Hannover

oder

E-Mail: compliance@continental-corporation.com

4. Schutz der gespeicherten Daten

Unser Unternehmen setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Manipulation, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend dem Stand der Technik fortlaufend verbessert und angepasst. Unverschlüsselt preisgegebene Daten können möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Deswegen wird darauf hingewiesen, dass hinsichtlich der Datenübertragung über das Internet (z. B. bei der Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail) keine sichere Übertragung gewährleistet ist. Empfindliche Daten sollten daher entweder gar nicht oder nur über eine sichere Verbindung (SSL) übertragen werden. Den SSL-Status der Verbindung können Sie anhand der Adresszeile Ihres Browsers feststellen („https“).