Ad-hoc News

Die Continental AG wird die Abspaltung von Vitesco Technologies nicht der diesjährigen Hauptversammlung zur Entscheidung vorlegen. Der Termin für die Hauptversammlung wird auf den 14. Juli festgelegt.

Der Termin für die Hauptversammlung wird auf den 14. Juli 2020 festgelegt


Der Vorstand der Continental AG hat heute beschlossen, angesichts des derzeitigen wirtschaftlichen Umfeldes die geplante Abspaltung (Spin-off) von Vitesco Technologies (derzeit Geschäftsfeld Powertrain) der Hauptversammlung 2020 nicht zur Abstimmung vorzulegen. Damit wird die Abspaltung in diesem Jahr nicht mehr wirksam werden.

Die Durchführung des Spin-off wird allerdings weiterverfolgt. Dementsprechend werden der Vorstand der Continental AG und die Geschäftsführung von Vitesco Techologies Maßnahmen ergreifen, die sicherstellen, den vorgesehenen Spin-Off mit kürzest möglicher Vorbereitungszeit durchführen zu können, sobald spürbar verbesserte und gefestigte Marktbedingungen es erlauben. Mit dem Aufschub des Spin-off fallen auch bestimmte, zeitnah zur tatsächlichen Abspaltung entstehende Kosten und Investitionserfordernisse erst später an. Continental wird Vitesco Technologies 

bis zur Umsetzung des Spin-offs als Geschäftsfeld Powertrain weiterhin konsolidieren.

Die diesjährige ordentliche Hauptversammlung wird am Dienstag, dem 14. Juli 2020 in Form einer virtuellen Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre stattfinden. Weitere die Hauptversammlung betreffende Informationen werden zu gegebener Zeit mitgeteilt.