Continental_pp_Agritechnica 2019_KeyVisual

Continental: Partner für die globale Landwirtschaft und den Landwirt vor Ort

Agritechnica 2019

  • Agrarsektor im Umbruch: Digitale und miteinander vernetzte Lösungen für eine effiziente, sichere und nachhaltige Landwirtschaft
  • Continental begegnet Herausforderungen mit branchenübergreifender Expertise als Entwicklungspartner für die weltweite Agrarbranche und den einzelnen Landwirt vor Ort


Hannover, 09. September 2019. Das Technologieunternehmen Continental treibt seine Aktivitäten in der Landwirtschaft weiter voran und liefert der Branche insbesondere für die Themen Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit neue Lösungen und Impulse.

„Der Agrarsektor ist im Umbruch: Globale Entwicklungen wie eine zunehmende Urbanisierung und eine stetig wachsende Weltbevölkerung erfordern nachhaltige Maßnahmen zur Sicherung der Ernährung und Lebensgrundlage aktueller und zukünftiger Generationen. Digitale und miteinander vernetzte Lösungen sind der Dünger für eine effiziente, sichere und nachhaltige Landwirtschaft“, erläutert Hans-Jürgen Duensing, Mitglied des Continental-Vorstands und verantwortlich für den Bereich Off-Highway.

Christian Kötz, Mitglied des Continental-Vorstands, Division Reifen, ergänzt: „Das Wissen lokaler Landwirte ergänzt dabei die Expertise des globalen Agrarsektors. Als internationales Technologieunternehmen mit Wurzeln im landwirtschaftlich geprägten Niedersachen erleben wir das täglich auf unseren Feldern und Äckern. Deshalb arbeiten wir Hand in Hand mit lokalen Landwirten auf der ganzen Welt, um digitale Technologien wie intelligente Reifen oder Überwachungssysteme für automatisierte und vernetzte Maschinen und Fahrzeuge zu entwickeln, die eine ertragreiche und effiziente Landwirtschaft ermöglichen.“

Agrarsektor als Teil gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen

Eine rasant wachsende Weltbevölkerung, Preisdruck, steigende Anforderungen an den Umweltschutz und die Qualität von Lebensmitteln sind gesellschaftspolitische Herausforderungen der globalen Agrarwirtschaft.

Continental begegnet den Herausforderungen des globalen Agrarsektors mit branchenübergreifender Expertise und einer engen Zusammenarbeit mit lokalen Landwirten für eine effiziente, sichere und nachhaltige Landwirtschaft.

Heute leben rund 7,6 Milliarden Menschen auf der Welt. Die Vereinten Nationen (UN) prognostizieren, dass die Weltbevölkerung bis 2050 auf 9,8 Milliarden Menschen wächst, bis zum Jahr 2100 sogar auf 11,2 Milliarden. Diese Menschen brauchen Wohn- und Lebensräume, sie müssen ernährt werden. Deshalb werden Urbanisierung und weiterhin zunehmende Infrastrukturinvestitionen global spürbar sein. Die zur Verfügung stehenden Nutzflächen werden kleiner, während die Produktion von landwirtschaftlichen Erzeugnissen in das urbane Umfeld verlagert wird. Aufgrund der daraus resultierenden hohen Nachfrage nach Lösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft wird der Agrarsektor die Ausweitung der Kreislaufwirtschaft forcieren. Sie sorgt dafür, dass branchenrelevante Ressourcen wiederaufbereitet und für eine produktive Nutzung bereitgestellt werden. So kann die Nachfrage nach natürlichen Ressourcen reduziert werden. Das wird sich vorteilhaft auf zentrale Aspekte wie Produktivität, Bewässerungsoptionen und die Wirtschaftlichkeit von einzelnen Betrieben auswirken – in allen Regionen und Orten der Welt.

Continental begegnet diesen globalen und lokalen Herausforderungen mit branchenübergreifender Expertise als Entwicklungspartner für die weltweite Agrarbranche und den einzelnen Landwirt vor Ort. Automatisierung, digitale Lösungen, sicherer Datentransfer und effizient gesteuerte Materialströme werden es Betreibern von Landmaschinen und Betrieben ermöglichen, ihr Inventar individuell zu konfigurieren und auf die jeweiligen Situationen und Bedürfnisse anzupassen. Der Austausch von Daten ist bereits heute zentral, insbesondere bei der Analyse und Optimierung von Prozessen. Zukünftig wird der Landwirt den gesamten Ernteprozess zentral steuern und überwachen. Der agrarwirtschaftliche Betrieb wird zu einem hochmodernen Technologiezentrum, das effiziente und nachhaltige Produktion entlang der gesamten Wertschöpfungskette fördert.

Auf der Weltleitmesse Agritechnica in Hannover präsentiert Continental vom 10. bis 16. November 2019 ihre neuesten Entwicklungen für die Landwirtschaft und Antworten auf die zentralen Trends und Treiber der Branche (Halle 4, Stand C22).

Hier finden Sie alle Informationen zur Agritechnica 2019

Kontakt

Anika Hannig

Anika Hannig Pressesprecherin, Spezialreifen Telefon: +49 511 938-2533 Fax: +49 511 938-2570 E-Mail:

Christopher Schrecke

Christopher Schrecke Leiter Externe Kommunikation Commercial Vehicles & Aftermarket Continental Telefon: +49 69 7603 2022 Fax: +49 69 7603 88 2313 E-Mail:

Jochen Vennemann

Jochen Vennemann Manager External Communications ContiTech Telefon: +49 511 938-18024 E-Mail: