Continental_PP_Radar_CityLimit

Ausgezeichnete Innovationskraft von Continental: drei Awards bei Technologiemesse CES

CES 2021

  • Gleich drei Hightechlösungen von Continental erhalten CES 2021 Innovation Awards
  • Unter anderem ein neuartiger Fernbereichsradarsensor belegt Softwarekompetenz
  • CES als Schlüsselmesse für Mobilitätstechnologien – auch in Corona-Zeiten

Hannover, 13. Januar 2021. Eine Jury der weltweit größten Technologiemesse CES hat gleich drei Hightechlösungen von Continental mit je einem CES 2021 Innovation Award ausgezeichnet. Als herausragend gewürdigt werden die transparente Anhängerfunktion, der Premium-Fernbereichsradarsensor ARS 540 sowie das lautsprecherlose Soundsystem Ac2ated Sound, das in Kooperation mit Sennheiser entwickelt wurde. Einmal mehr wird damit die Innovationskraft des Technologieunternehmens aus Hannover deutlich. „Auszeichnungen wie diese spornen uns an, immer weiter nach neuen Lösungen zu suchen, um die Mobilität der Zukunft noch sicherer, vernetzter, effizienter und nachhaltiger zu gestalten“, sagt Samir Salman, CEO Automotive Technologies, Continental Nordamerika.

Die Lösungen Ac2ated Sound und AMBEO Mobility von Continental und Sennheiser schaffen ein lebensechtes, immersives 3D-Sounderlebnis und revolutionieren damit die Audiotechnik im Auto.

Technologien für das autonome Fahren in diesem Jahr im Fokus

Die CES wird pandemiebedingt in diesem Jahr erstmals digital veranstaltet. Die Messe für Unterhaltungselektronik findet seit 1967 statt, 2008 gab es erstmals eine eigene Halle für Automotive-Unternehmen. Seither hat sich die Technologiemesse zu einer der ersten Adressen für die Mobilitätsindustrie entwickelt, auf der alljährlich wesentliche Innovationen präsentiert werden. Bei der aktuellen Ausgabe der CES rückt Continental vor allem seine Sensorik- und Softwarekompetenz in den Mittelpunkt, die das Rückgrat jeglicher autonomen Mobilität bilden.

Die transparente Anhängerfunktion ermöglicht dem Fahrer durch einen Anhänger während des Transports „durchzuschauen“ und den Bereich hinter und neben dem Anhänger zu kontrollieren.

Insgesamt wurden bereits achtmal Continental-Innovationen mit CES Innovation Awards ausgezeichnet. In diesem Jahr sind es die transparente Anhängerfunktion, die es ermöglicht, während der Fahrt durch einen Anhänger virtuell hindurchzuschauen, um die Sicherheit insbesondere beim Rangieren zu erhöhen; außerdem der erste serienreife 4-D-Imaging-Fernbereichsradarsensor ARS 540, der noch mehr Präzision bei der Objekterkennung bis zu 300 Metern bietet, was eine wesentliche Voraussetzung für das automatisierte Fahren ist; schließlich das gemeinsam mit Sennheiser entwickelte Ac2ated Sound System, bei dem herkömmliche Lautsprecher durch Aktuatoren ersetzt werden, die Oberflächen im Fahrzeuginnenraum in Schwingungen versetzen. Das spart Bauraum und Gewicht und gewährleistet einen brillanten Klang.

Die Höhenmessfähigkeit des Radarsensors ermöglicht eine genauere Erkennung von kleineren Objekten.

​​​​​​​

Kontakt

Enno Pigge

Enno Pigge Pressesprecher, Innovation, Technologie, Nachhaltigkeit Telefon: +49 511 938-1622 E-Mail: Twitter: