Continental macht nachhaltige Mobilität möglich

Erfolgreiche Kooperation mit Volkswagen geht mit dem ID.4 in die nächste Runde

E-Fahrzeuge gelten als ein Baustein auf dem Weg zu einer klimafreundlicheren Mobilität, vor allem, wenn sie mit regenerativ erzeugtem Strom laufen. Mit dem ID.4 erobert Volkswagen jetzt die internationale Bühne. Auch viele Continental-Komponenten fahren in dem Elektro-SUV mit. Wir zeigen, welche.

Ein klimafreundlicher SUV? Für Volkswagen und Continental ist das ganz offiziell kein Widerspruch mehr. Der Grund: Anfang 2021 startete der Verkauf des ID.4. Das neue E-Fahrzeug aus dem Hause VW wird im Gegensatz zum Vorgängermodell, dem Kleinwagen ID.3, international angeboten und ist für den Autobauer somit sein erstes „E-Weltauto“. Und im ID.4 steckt wie auch schon bei ID.3 jede Menge Continental-Technik.

Das Fernbereichsradar, der „InCar Application Server“ (ICAS1) und diverse Oberflächenmaterialien: In nahezu jedem Bauteil des ID.4 finden sich Komponenten von Continental.

Continental beweist als Systempartner von Volkswagen nach der erfolgreichen Zusammenarbeit beim Vorgängermodell ID.3 damit einmal mehr die eigene Expertise im Bereich vernetzte, sichere und klimafreundliche Mobilität. Das Unternehmen ist damit vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung von Elektromobilität als Teil einer nachhaltigen Verkehrswende bestens aufgestellt.

Mit der geplanten Abspaltung von Vitesco Technologies in der zweiten Jahreshälfte 2021 können beide Unternehmen – also Continental und Vitesco Technologies – ihr volles Potenzial im Bereich E-Mobilität entfalten. So liefert die Antriebssparte beispielsweise ein zentrales Bauteil des ID.4: das Steuergerät für die Elektronikarchitektur des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB), das VW auch in künftigen E-Autos einsetzen will.

Darüber hinaus liefert Continental zahlreiche weitere Komponenten, die für den ID.4 und zukünftige Stromer eine ebenso entscheidende Rolle spielen. Dazu zählen wichtige Vernetzungslösungen, zum Beispiel für die sichere Kommunikation mit der Ladeinfrastruktur, sowie Reifen oder Schlauchleitungen für das Batterie-Thermomanagement. „Die Zukunft von Continental fährt elektrisch. Denn in E-Fahrzeugen steckt jede Menge Continental. Auch jenseits des Antriebs. Wir sehen es am Beispiel des neuen Modells von Volkswagen: dem ID.4. Wir steuern sein Herz und Hirn bei. Dazu noch seine Augen und Ohren. Damit machen wir auch das elektrische Fahren intuitiv. Wir machen es komfortabel und sicherer“, betonte der Continental-Vorstandsvorsitzende Nikolai Setzer anlässlich des internationalen Earth Days am 22. April 2021.

Das energische und langfristige Engagement in den Bereichen Elektromobilität und emissionsfreie Mobilität auf Basis der eigenen Nachhaltigkeitsambition zeigt: Continental investiert mehr denn je in eine nachhaltige Zukunft und die dafür notwendige Mobilitätswende. Der ID.4 ist dabei einer der ersten Schritte auf Produktebene. Weit darüber hinaus geht das Bekenntnis zur vollständigen Klimaneutralität entlang der Wertschöpfungskette bis 2050 sowie die regelmäßige Unterstützung globaler Klimaschutz-Aktionen.

Infografik als PDF herunterladen​​​​​​​

Verfügbare Dokumente

In E-Fahrzeugen steckt jede Menge Continental. Auch jenseits des Antriebs.
1 von 2
Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. Erforderliche Cookies werden 30 Tage nach Ihrem Besuch automatisch gelöscht.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.