News
03. Dezember 2020

Klimaschutzziele von Continental leisten Beitrag zu Pariser Klimaschutzabkommen

Die unabhängige Science Based Targets Initiative (SBTi) hat die Klimaschutzziele von Continental wissenschaftlich geprüft und bestätigt, dass Continental nachweislich dazu beiträgt, die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen.

 

Dabei verpflichtet sich Continental:

  • bis Ende 2020 Strom aus erneuerbaren Energien in sämtlichen Fertigungsstandorten zu nutzen
  • zu CO2-Neutralität in der Produktion bis Ende 2040
  • zu CO2-Neutralität in der Wertschöpfungskette bis spätestens Ende 2050

 

Diese Ziele bedeuten heruntergebrochen auf das für die Validierung relevante Jahr 2030:

  • die durch Verbrennung in eigenen Anlagen sowie durch eingekaufte Energie verursachten CO2-Emissionen (Scope 1 und 2) bis 2030 um 75% zu senken (Referenzjahr 2019)
  • sowie die durch die Geschäftstätigkeit entlang der Wertschöpfungskette entstehenden CO2-Emissionen (Scope 3) bis 2030 um 30% zu senken (Referenzjahr 2019)

 

Die SBTi wurde 2015 vom CDP (vormals Carbon Disclosure Project), dem Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC), dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF) gegründet. Die unabhängige Initiative prüft die Klimaschutzziele von Unternehmen auf ihre Wirkung bzw. ob sie zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens – die Erderwärmung auf unter 2° C zu begrenzen – beitragen. Derzeit haben sich weltweit rund 1050 Unternehmen der Initiative angeschlossen. Davon haben mehr als 500 Unternehmen ihre Klimaschutzziele wissenschaftlich prüfen lassen. Die wissenschaftliche Berechnung der Klimaschutzziele von Continental hat ergeben, dass die Ziele für die eigenen Emissionen (Scope 1 und 2) zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5° C beitragen. Die Ziele für Scope 3 werden von der SBTi nicht offiziell klassifiziert, entsprechen aber den Kriterien für ambitionierte Ziele in der Wertschöpfungskette.

Im Jahr 2020 wurde Continental aufgrund der Strategien und Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen in der gesamten Lieferkette erneut als „CDP Supplier Engagement Leader“ (Level A) ausgezeichnet.

Continental hat sich beim Thema Nachhaltigkeit ambitionierte Ziele gesteckt. Vier Fokusfelder stehen im Mittelpunkt des Handelns: erstens die 100-prozentige Klimaneutralität entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Zweitens 100 % emissionsfreie Mobilität und Industrie. Drittens 100 % geschlossene Ressourcen- und Produktkreisläufe durch zirkuläres Wirtschaften. Und viertens zu 100 % verantwortungsvolle Wertschöpfungsketten. Bis spätestens 2050 sollen diese vier Ziele gemeinsam mit allen Partnern entlang der Wertschöpfungskette erreicht sein.

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. Erforderliche Cookies werden 30 Tage nach Ihrem Besuch automatisch gelöscht.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.