Emission-Free Mobility & Industry
  1. Startseite
  2. Nachhaltigkeit
  3. Nachhaltigkeitsrahmenwerk
  4. Emissionsfreie Mobilität und Industrie

Emissionsfreie Mobilität und Industrie

Wir streben 100 % emissionsfreie Mobilität und Industrie an.​​​​​​​

100 % emissionsfreies Fahren, emissionsfreie Industrieprodukte und Fabriken bis 2050 sind Kernziele unserer Nachhaltigkeitsambition. Damit setzen wir uns für saubere Luft und eine bessere Lebensqualität für alle ein.


Mit dem Wachstum der Weltbevölkerung steigt auch die Nachfrage nach Mobilität und industrieller Produktion. Die Vermeidung von Emissionen ist für die Gesundheit der Menschen und für den andauernden Geschäftserfolg von Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Hierbei geht es um schädliche Emissionen wie beispielsweise Kohlendioxid oder Stickoxide (NOx). Harmlose Emissionen wie Wasserdampf, ungiftige, biologisch abbaubare Partikelemissionen oder minimale Geräuschemissionen wird es weiterhin geben.

Emissionsfreies Fahren und emissionsfreie Industrie

Emissionsfreies Fahren und emissionsfreie Industrie sind Zukunftsgeschäft für Continental. Beim emissionsfreien Fahren gehen wir schon heute einen großen Schritt voran.

Continental plant, ab 2022 sämtliches Geschäft für emissionsfreie Autos, Busse oder Züge auf klimaneutraler Basis bereitzustellen. Dies betrifft die eigene Produktion und schließt sämtliche Vorstufen bis hin zum „End of Life“ eines Produkts mit ein. Grundbedingung ist, dass es sich um vollständig emissionsfreie Antriebe handelt: Batterie-elektrisch, Wasserstoff oder Brennstoffzelle. Hybridbetriebene Fahrzeuge sind ausgeschlossen. Damit lehnt sich Continental an den europäischen „Green Deal“ und Klassifizierungen im Rahmen von „Sustainable Finance“ (Nachhaltige Finanzierung) an.

Innovationen für eine sauberere Zukunft

Auch in Zukunft wird der Transport von Menschen und Gütern im Zentrum der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung stehen. Continental arbeitet an Leichtbaukomponenten, Lösungen für das automatisierte Fahren, neuen Verkehrskonzepten, rollwiderstandsoptimierten Reifen und nicht zuletzt an Technologien für Fahrzeuge, die keine antriebsbedingten Emissionen verursachen. Beispielsweise batterieelektrische Fahrzeuge oder solche mit Brennstoffzellen- oder Wasserstofftechnologie. Diese Fahrzeuge werden direkt oder indirekt durch erneuerbare Energien angetrieben. Während ihrer Nutzungsphase, in der sonst die meisten Emissionen entstehen, produzieren sie null Emissionen.

Gemeinsam mit unseren Partnern in der Wertschöpfungskette wollen wir bis spätestens 2050 eine 100 % emissionsfreie Mobilität und Industrie erreichen.