20. Oktober 2017

Incredible Atmosphere at the Wings for Life World Run in Taiwan

Mein Name ist Nicolas Diehl, ich bin Trainee Automotive Softwareengineer im zweiten Jahr bei Continental in Babenhausen und unterstütze den Wings for Life World Run in Taiwan, bei dem ich sicherstelle, dass das Zeitsystem einwandfrei funktioniert.

Der Wings for Life World Run ist ein globaler Spendenlauf, der seit 2014 jedes Jahr am gleichen Tag an vielen verschiedenen Orten der Welt stattfindet, um die Forschung zur Heilung von Querschnittslähmung zu unterstützen. Das Startsignal ertönt exakt zur selben Zeit an allen Orten. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst, wie lange und wie weit er laufen möchte, denn eine bewegliche Ziellinie, das „Catcher Car“, folgt ihm während des Laufs. Es startet eine halbe Stunde nach den Läufern und erhöht seine Geschwindigkeit in festgelegten Intervallen. Wenn es einen Läufer überholt, ist das Rennen vorbei. Der letzte Teilnehmer weltweit, der „gefangen“ wird, wird zum Global Champion erklärt. Ich war dieses Jahr zum dritten Mal bei diesem Event dabei und es war eine wunderbare Erfahrung für mich. Das Zusammenspiel von Technik, internationalem Flair und Engagement für einen guten Zweck begeistert mich immer wieder. Ich habe fast eine Woche mit dem technischen Team für den Lauf in Taiwan verbracht. Für mich ist es eine tolle Chance, meine Chinesisch- und IT-Kenntnisse aus dem Studium zu nutzen. Ich mache das total gerne! Nicht nur um die Rückenmarkforschung zu unterstützen, sondern auch um wertvolle Erfahrungen zu sammeln, die ich in meinem Trainee Programm anwenden kann. In Taiwan sind wir Teil eines globalen Teams mit verschiedenen Sprachen und Persönlichkeiten, sodass wir uns immer wieder neuen Situationen anpassen müssen.

Meine Aufgabe ist es, die technische Ausrüstung des Catcher Cars zu installieren und zu betreuen. Mein Team stattet außerdem drei verschiedene Stationen entlang der Strecke mit Antennen und einer Internetverbindung aus, um die Zeitmessung der Läufer zu ermöglichen. Die Technik der Zeitmessung muss reibungslos funktionieren, da alle Daten zur Verarbeitung direkt ins Internet übertragen werden. Das ist alles sehr spannend, insbesondere weil man die Ergebnisse der anderen Länder in Echtzeit verfolgen kann. Das Catcher Car ist mit einem Laptop, der über eine Antenne mit dem Internet verbunden ist, GPS und einer Reihe von RFID-Readern (Sender-Empfänger System zum berührungslosen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten mit Radiowellen) ausgestattet. Wenn das Fahrzeug die rund 4.500 Teilnehmer pro Lauf überholt, wird die von ihnen gelaufene Distanz mithilfe der RFID-Chips in ihren Startnummern automatisch registriert.

Alle Startgelder und Spenden werden für die Forschung zur Heilung von Querschnittslähmung verwendet. Im Jahr 2017 haben 155.288 Läufer aus 189 Ländern an 25 Orten an dem Lauf teilgenommen und 6,8 Millionen Euro gespendet. Der nächste Wings for Life World Run wird am 6. Mai 2018 stattfinden und ich werde definitiv wieder dabei sein! Es nehmen Menschen jeden Alters, mit unterschiedlichen Fähigkeiten, mit ihrem Hund, ihren Kindern oder im Rollstuhl teil – die Atmosphäre ist unglaublich.

Dieser Artikel wurde von unserem Mitarbeiter geschrieben.

Nicolas Diehl

Trainee automotive software engineer

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.