Let your ideas shape the future
07. Juli 2020

Schokolade als Antistress in Corona Zeiten

Ein Praktikum war der nächste Schritt für meinen Master Studiengang in Deutschland und ich hatte das Glück, nach einer erfolgreichen Bewerbung für 6 Monate Teil des Employer Branding Teams von Continental zu werden. Conti ist auch in meiner Heimat, der Ukraine, eine bekannte Marke, aber mit Employer Branding hatte ich zuvor noch nichts zu tun gehabt.

Ich war erst drei Wochen in Hannover im Büro als sich das Coronavirus auch in Deutschland immer weiter ausbreitete und von einem Tag auf den anderen nichts mehr war wie zuvor. Wir mussten uns auf diese neue Situation einstellen, auf dieses Leben in Zeiten von Corona. Für mich war es eine harte Umstellung, denn ich hatte noch nicht alle Details meines neuen Jobs kennengelernt und hatte auch noch nicht alle meiner Kollegen im Büro getroffen.

Jetzt arbeite ich schon dreieinhalb Monate von zuhause aus. Das klingt erstmal wie eine lange Zeit, aber sie verging wie im Fluge und der Abschied rückt näher. In dieser Zeit konnte ich an vielen interessanten Projekten teilnehmen, habe viel vom Team gelernt und durfte meinen Teil zum gemeinsamen Erfolg beitragen. Besonders das internationale Ambiente hat es mir angetan: Ich habe jeden Tag mit Menschen aus der ganzen Welt zu tun, konnte so meine Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch verbessern und ich konnte sogar in meiner Muttersprache mit Kollegen aus dem Continental Werk in Kaluga/Russland sprechen. Am meisten hat mich aber beeindruckt, wie reibungslos der Umzug ins „Homeoffice“ funktioniert hat. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Kollegen aus der IT, die es uns ermöglicht haben, aus #socialdistancing #distantsocializing zu machen. Trotz aller Hektik während der Pandemie war das Praktikum eine ziemlich produktive Zeit für mich.

 

Aber auch gerade wegen der Hektik muss die mentale Gesundheit mit an erster Stelle stehen. Meine Conti Kollegen haben in kurzer Zeit viele Angebote auf die Beine gestellt, damit die Gesundheit nicht zu kurz kommt: Happy Morning Coffee, Yoga, ein kurzes Workout während der Mittagspause oder das Webinar zur Stressbewältigung am Abend. Ich habe alles ausprobiert, aber was mir ehrlichgesagt am besten beim Umgang mit dem Stress geholfen hat ist… SCHOKOLADE!

In der Ukraine habe ich bei einem Schokolandenhersteller gearbeitet und bin da auf den Geschmack gekommen. Ich mag vor allem Milchschokolade, aber ich probiere auch gerne neue Sorten aus, zum Beispiel dunkle Schokolade mit Chili oder Meersalz, rosa Schokolade oder dunkle Schokolade mit 99% Kakao.

Mein Lieblingsmotto in Bezug auf Schokolade ist: „Wenn dir das Leben Zitronen gibt…. wirf sie zurück und frag nach Schokolade.“

Happy World Chocolate Day!

Dieser Artikel wurde von unserem Mitarbeiter geschrieben.

Svitlana Kornilova