Pressemeldung
27. Juli 2018

Neue Tachographenprüfung: Continental macht Werkstätten fit mit Wissen, Prüfgeräten & Co.

  • Prüfgerät VDO DSRC-Meter zur Kontrolle der DSRC-Schnittstelle ab Oktober verfügbar
  • Software-Update macht VDO Workshop Tablet DTCO 4.0 ready
  • Neue Werkstattkarte: Schulungen zur Qualifizierung starten im Herbst 2018
  • Mit dem Dienstleistungspaket DTCO 4.0 ready sind Werkstätten auf alles Neue vorbereitet

 

Villingen-Schwenningen, im Juli 2018. Ab Mitte nächsten Jahres gelten neue Regeln für den digitalen Tachographen (DTCO). Auf die mit der Verordnung (EU) Nr. 165/2014 und der Durchführungsverordnung (EU) 2016/799 verbundenen Veränderungen für Werkstätten bei der DTCO-Prüftechnik weist das Technologieunternehmen Continental hin. Bereits Anfang 2019 stehen die ersten Lkw mit der neuen Technologie in den Werkstätten. Continental nimmt darum neue Prüfgeräte und Dienstleistungsangebote ins Programm der Produktmarke VDO auf. „Von uns bekommen Werkstätten alles für die Tachographenprüfung und profitieren dabei von unserem langjährigen Know-how aus Erstausrüstung und Service“, sagt Michael Gut, Programm-Manager Tachographen-Service. „Wir machen die Werkstätten fit für die neue Tachographengesetzgebung.“

An einem modernen Prüfcomputer führt kein Weg vorbei

Basis für die Inspektion des intelligenten digitalen Tachographen ist ein moderner Prüfcomputer. Die Kontrollgeräte für die neue Gesetzgebung benötigen die digitale rechnergeführte Prüftechnik. „Wer noch mit älterem Prüfequipment für die erste digitale Tachographen-Generation arbeitet, sollte bald in neue Geräte investieren, um sich ans Handling der digitalen Technik zu gewöhnen“, rät Michael Gut. Mit dem VDO Workshop Tablet ist das einfach: Durch selbsterklärende Testsequenzen führt der kabellose Tablet-PC Schritt für Schritt sicher durch alle Funktionen – alte wie neue – des §57b-Prüfvorgangs. Mit diesem Lotsen sparen Werkstätten bis zu 20 Prozent Arbeitszeit pro Service. Auch der Papierkram entfällt: Dank des robusten Touchscreens können Daten schnell und einfach eingegeben, bearbeitet und später drahtlos ausgedruckt werden. Ab Herbst ist die Software für die neu hinzukommenden Test- und Diagnosetechnologien für den DTCO 4.0 verfügbar. Werkstätten können sie per Update hinzubuchen.

Neue Prüfgeräte: VDO DSRC-Meter und GNSS-Repeater

Für den Funktionsnachweis der DSRC-Schnittstelle – eine Antenne an der Windschutzscheibe, über die der intelligente digitale Tachograph Daten aus dem fahrenden Fahrzeug an die Empfangsgeräte der Kontrollbehörden sendet – hat Continental das VDO DSRC-Meter entwickelt. Mit diesem digitalen Lesegerät prüfen Werkstätten, ob die Fernkontrolle möglich ist. Dazu wird das VDO DSRC-Meter gegenüber der Lkw-Front platziert und per Bluetooth mit dem VDO Workshop Tablet verbunden. Das Gerät testet anschließend automatisch, ob die Antenne im Fahrzeug funktioniert. Das VDO Workshop Tablet wertet das Protokoll aus und gibt bei Unstimmigkeiten Handlungsempfehlungen, zum Beispiel den Wechsel der Antenne im Fahrzeug. Continental bietet für das VDO DSRC-Meter wahlweise ein Stativ zum Aufstellen oder Zubehör für die Wandmontage an. Werkstätten können das Gerät bereits ab Oktober bestellen.

Vorgeschrieben ist künftig auch der Test des im DTCO 4.0 verbauten Satelliten-Empfängers (GNSS), über den sich die Fahrzeugposition feststellen lässt. Den zugehörigen GNSS-Repeater empfiehlt Continental Werkstätten, die Tests im Gebäude auf einem Prüfstand durchführen und daher gegebenenfalls das Signal verstärken müssen. Das Unternehmen bietet zudem als zertifizierter Lieferant Plomben für die Plombierung des ebenfalls neuen Geschwindigkeitsgebers.

Rechtzeitig qualifizieren

Continental liefert aber nicht nur die Gerätetechnologien, es vermittelt Werkstätten auch das nötige Know-how für die gesetzlich vorgeschriebene periodische Prüfung. In Deutschland und weiteren europäischen Ländern hat Continental sich zum Ziel gesetzt, Werkstätten für die Tachographenprüfung zu qualifizieren. Die ersten Trainings, um das Werkstattpersonal auf die Anforderungen der künftigen Prüfungen vorzubereiten, starten bereits im Herbst 2018. In einem eintägigen Seminar werden die neuen Prüfschritte des DTCO 4.0 vermittelt. Die Inhalte der gesetzlichen Wiederholungsschulungen werden ebenfalls um den neuen DTCO 4.0 erweitert. Die regelmäßige Teilnahme an den Wiederholungsschulungen ist auch Voraussetzung, um die neue Werkstattkarte für den intelligenten digitalen Tachographen zu erhalten. Die Trainings können direkt über das Buchungsportal VDO Academy unter www.vdo-academy.de gebucht werden.

Servicevertrag abschließen und von umfassenden Leistungen profitieren

Für alle Geräte rund um den intelligenten digitalen Tachographen bietet Continental Werkstätten auch das umfangreiche Dienstleistungspaket „DTCO 4.0 ready“ an. Interessierte Betriebe können den Service bei Continental buchen. „Unser Ziel ist es, die Werkstätten in ihrem Arbeitsalltag bestmöglich zu unterstützen. Abonnenten von DTCO 4.0 ready profitieren von einem Full Service“, erklärt Michael Gut. Das Paket beinhaltet unter anderem die wegen der neuen Prüfgeräte notwendigen Updates für das VDO Workshop Tablet sowie regelmäßige Schulungen, eine Service-Hotline, einen Tauschgeräteservice sowie die Kalibrierung der Prüfgeräte.

Präsentation auf der IAA Nutzfahrzeuge

Seine Prüfgeräte und Dienstleistungsangebote rund um die Tachographenprüfung präsentiert Continental erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge vom 20. bis 27. September in Hannover. Am Stand in Halle 17, Stand B11/A06 können sich Werkstätten über die neuen Angebote und Veränderungen informieren.

Verfügbare Dokumente

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.