Pressemeldung
08. Februar 2021

Winter ohne Kompromisse: Neue „Conti Scandinavia“-Reifenfamilie jetzt komplett

  • Winterreifengeneration 3 für sicheres Fahren bei winterlichen Straßenverhältnissen
  • Winterportfolio jetzt mit 22,5-Zoll-Reifen vollständig
  • Neue Technologien und spezielle Wintermischung für exzellenten Grip
  • Weiterentwicklung bei Laufleistung, Rollwiderstand und Sicherhei

Hannover, 8. Februar 2021. Regen, Schneematsch, Eisglätte – der Winter in Europa ist unberechenbar geworden. Für Transportunternehmen ist es daher besonders wichtig, sich für das richtige Reifenkonzept zu entscheiden. Die neuen Continental-Winterreifen tragen maßgeblich zur Verkehrssicherheit und zur Terminzuverlässigkeit bei extremen winterlichen Witterungsbedingungen bei. Damit sichern sie auch den unternehmerischen Erfolg der Logistikunternehmen. Unternehmen, die mit ihren Fahrzeugen in ganz Europa unterwegs sind, haben in Bezug auf Topografie und Witterung sehr verschiedene Anforderungen an Reifen. Die wechselnden Einsätze auf winterlicher Fahrbahn mit Schnee und Eis, trockenen und nassen Teilstücken, stellen Fahrer, Lkw und Reifen vor große Herausforderungen.

Genau auf dieses Anforderungsprofil haben sich die Reifenentwickler von Continental bei der technologischen Weiterentwicklung der neuesten Winterreifengeneration konzentriert. Entstanden ist die neue Produktlinie der Scandinavia-Reifenfamilie, die jetzt mit dem 22,5-Zoll-Reifen komplettiert wurde. Die Produktlinie erfüllt einerseits die Anforderungen eines Spezialisten für winterliche Extremanwendungen. Andererseits deckt sie als Generalist die Allround-Winteranwendungen sicher ab. Damit sind die Reifen der Generation 3 – Conti Scandinavia HS3, HD3 und HT3 – geeignet, um maßgeblich zur Betriebssicherheit des Fahrzeugs bei unterschiedlichsten Straßenverhältnissen und Witterungsbedingungen beizutragen.

Beim Conti Scandinavia HS3 konnten im Vergleich zur Generation 2 die Laufleistung um bis zu zehn Prozent erhöht und die Kraftstoffeffizienz um bis zu fünf Prozent verbessert werden. Der neue Conti Scandinavia HD3 hat eine sehr gute Schneetraktion und einen ausgezeichneten Grip auf regennassen Fahrbahnen.

Leistungsstarke Produkte für gestiegene Kundenanforderungen

Jahrzehntelange Entwicklungserfahrung sowie umfangreiches Know-how zur Wintertauglichkeit sind in der neuen Winterreifengeneration 3 vereint. „Mit wachsenden Marktanforderungen steigen die Erwartungen unserer Kunden nach leistungsstärkeren Produkten“, sagt Hinnerk Kaiser, Leiter der Reifenentwicklung bei Continental. „Für die Winterreifengeneration 3 haben wir unsere Reifenkompetenz gebündelt und neue Technologien eingesetzt, um die Performance über bisherige Grenzen hinaus zu steigern.“ Damit trägt die neue Scandinavia-Produktlinie maßgeblich zur Sicherheit der Fahrer bei und erlaubt einen reibungslosen Fahrzeugbetrieb auch unter extremen Bedingungen. Die Winterreifen bieten das richtige Maß an Traktion, ohne Einschränkungen bei Laufleistung und Lebensdauer.

Neue Technologien und optimierte Mischungen

Die Weiterentwicklung des Winterreifenportfolios macht sich an verschiedenen Aspekten fest. „Wir haben einen höheren Naturkautschukanteil gewählt, um den Rollwiderstand weiter zu verbessern und eine maximale Flexibilität bei niedrigen Temperaturen zu erreichen“, erläutert Reifenentwickler Kaiser. Diese neue Wintermischung bietet unter schwierigen Winterbedingungen eine sehr gute Traktion. Die zweistufige Lamellentechnologie bringt Sicherheit und sorgt für optimalen Rollwiderstand. Die Mischungsanteile wurden so ausgelegt, dass sich das Verschleißverhalten des Reifens verbessert. Er kann länger im Einsatz bleiben und besitzt damit eine bessere Laufleistung über die gesamte Lebensdauer.

Sicher auf winterlichen Straßen: die Produkte im Detail

Der Conti Scandinavia HS3 bietet an der Lenkachse dank der Taschenlamellen-Technologie maximale Lenkstabilität und optimale Wasserdrainage. Das innovative Profildesign mit einer hohen Anzahl an Lamellen sorgt für optimale Traktion auf winterlichen Straßen. Steineinschluss wird minimiert durch die Anordnung der Profilgeometrie in Kombination mit abgeschrägten Flanken in unterschiedlichen Winkeln.

Der Conti Scandinavia HD3 erfüllt als neuer Antriebsachsreifen eine Vielzahl von Herausforderungen auf winterlichem Untergrund: verlässliche Antriebskraftübertragung, Seitenführung bei Kurvenfahrt sowie die Weitergabe der gesamten Verzögerungsleistung von Betriebsbremse oder Retarder des Lkw. Diese Zielvorgaben werden durch die neue Laufflächengeometrie erreicht. Die Längsrille verhindert Steineinschlüsse durch eine Zickzack-Anordnung mit abgeschrägten Flanken in unterschiedlichen Winkeln. Abgeschrägte Kanten machen die Reifen zudem widerstandsfähig gegen Steinschlag. Damit erzielt der Reifen kompromisslos die bestmögliche Traktion und Bremskraftübertragung.

Der ContiScandinavia HT3 ist mit einer innovativen Lamellentechnologie ausgestattet, die große Sicherheit gewährleistet. Taschenlamellen sorgen für gute Stabilität bei Dreh-, Wende- und Bremsmanövern. Die breiten Schultern des Reifens halten seitlichen Kräften sicher stand.

Vom Winterspezialisten zum Ganzjahreseinsatz

Die neue Conti Scandinavia Generation 3 wandelt sich im Einsatzzyklus vom Winterspezialisten zu einem Reifen für den Ganzjahreseinsatz. Durch die Zweiphasen-Profilgestaltung verändert sich das Profilbild im Sommer im weiteren Verlauf des Abriebbildes zu einem deutlich höheren Positivanteil. Dies kommt der Fahrstabilität des Lkw direkt zugute. Beim Kraftstoffverbrauch punkten die neuen Scandinavia-Winterreifen aufgrund eines verbesserten Rollwiderstandes und einer zweistufigen Profilgestaltung. Die nochmals erhöhte Gesamtlaufleistung senkt spürbar die Betriebskosten. Aufgrund ihrer innovativen Karkassentechnologie sind die Reifen runderneuerungsfähig und tragen so zu einer besseren Umweltbilanz bei.

Wichtige Änderungen der Winterreifenempfehlungen in Europa

Gemäß den aktuellen Richtlinien sind in Deutschland auf winterlichen Straßen an der Antriebs- und der Lenkachse Reifen mit Alpine-Symbol, dem 3PMSF-Symbol, vorgeschrieben. In Österreich gilt diese Regelung für mindestens eine Antriebsachse, ersatzweise sind auch Reifen mit dem M+S-Symbol zugelassen. Diagonalreifen müssen in Österreich mindestens sechs, Radialreifen mindestens fünf Millimeter Restprofiltiefe haben. Bei Fahrten in der oder durch die Schweiz sind lokale Regelungen zur Ausrüstung zu beachten. Grundsätzlich werden dort ausschließlich 3PMSF-Reifen als für winterliche Straßenverhältnisse geeignet betrachtet.

In Norwegen gelten verpflichtend 3PMSF-Reifen an der Antriebsachse und der vorderen Lenkachse (M+S- oder 3PMSF-Reifen an allen anderen Achsen) als Winterreifen. Die obligatorische Verwendung von Winterreifen geht vom 15. November bis zum 31. März, in Slowenien abweichend bis zum 15. März.

Continental stellt eine Übersicht der aktuell geltenden Vorschriften für Winterreifen unter www.conti-lkw-reifen.de/winter bereit.

Der neue Lenkachsreifen Conti Scandinavia HS3 wird in den Dimensionen 295/80 R 22.5, 315/80 R 22.5, 315/70 R 22.5, 385/65 R 22.5, 385/55 R 22.5 angeboten.

Der neue Antriebsachsreifen Conti Scandinavia HD3 wird in den Dimensionen 295/80 R 22.5, 315/80 R 22.5, 315/70 R 22.5 angeboten.

Der neue Trailerreifen Conti Scandinavia HT3 , erhältlich ab Juni 2021, wird in den Dimensionen 385/65 R 22.5, 385/55 R 22.5 angeboten.

Verfügbare Dokumente

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.