Pressemeldung
30. September 2021

Continental stellt Automotive Technologies mit neuem Management zukunftsweisend auf

  • Neue organisatorische Aufstellung und Bezeichnung: Umfassende Neuausrichtung des Unternehmensbereichs Automotive Technologies (künftig: Automotive) gemäß strategischer Handlungsfelder
  • Gliederung in fünf Geschäftsfelder: Safety and Motion, Autonomous Mobility, Smart Mobility, User Experience, Architecture and Networking
  • Bündelung operativer Geschäftsfunktionen in eine Operations-Einheit
  • Neue Struktur tritt mit Wirkung zum 1. Januar 2022 mit neuer Managementbesetzung in Kraft
  • Vorstandsmitglieder Helmut Matschi und Frank Jourdan beenden vorzeitig ihr Mandat
  • Nikolai Setzer, Vorstandsvorsitzender Continental: „Wir richten unseren Unternehmensbereich Automotive Konsequent an den langfristigen Technologie- und Marktentwicklungen und damit an unseren strategischen Handlungsfeldern aus. Damit nutzen wir das Potenzial unserer einzigartig starken Technologieposition in all diesen Feldern.“

Frankfurt, 30. September 2021. Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 richtet Continental den Unternehmensbereich Automotive Technologies (künftig: Automotive) umfassend neu aus. Das Technologieunternehmen schafft fünf schlagkräftige, flexible Geschäftsfelder, deren Zuschnitt sich künftig konsequent an den strategischen Handlungsfeldern von Automotive Technologies und der Marktentwicklung orientiert. Im Vorstand verantwortlich für diesen Unternehmensbereich ist weiterhin Nikolai Setzer, zusätzlich zu seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender von Continental. Dies bedeutet eine komplette Neuaufstellung der beiden aktuell existierenden Geschäftsfelder Vehicle Networking and Information sowie Autonomous Mobility and Safety. Mit Inkrafttreten der neuen Struktur von Automotive beenden Helmut Matschi (58) und Frank Jourdan (61) vorzeitig ihr Vorstandsmandat (beide bestellt bis März 2024).

Damit setzt sich mit Wirkung zum 1. Januar 2022 der Unternehmensbereich Automotive aus folgenden Geschäftsfeldern zusammen:

  • Safety and Motion, geleitet von Matthias Matic
  • Autonomous Mobility, geleitet von Frank Petznick
  • Smart Mobility, geleitet von Ismail Dagli
  • User Experience, geleitet von Philipp von Hirschheydt
  • Architecture and Networking, geleitet von Jean-François Tarabbia

Safety and Motion und Autonomous Mobility vereinen das Geschäft mit Systemen für die Fahrerassistenz und das automatisierte Fahren sowie die Geschäftsaktivitäten rund um Sicherheitselektronik, -sensorik sowie Brems- und Fahrwerksysteme. Safety and Motion wird von Matthias Matic geleitet, der aktuell für die Geschäftseinheit Vehicle Dynamics verantwortlich ist und zuvor sechs Jahre die Geschäftseinheit Hydraulische Bremse leitete. Wie bereits im März 2021 entschieden, zeichnet Frank Petznick für das Geschäftsfeld Autonomous Mobility verantwortlich.

Im Geschäftsfeld Architecture and Networking bündeln sich Aktivitäten rund um Vernetzungstechnologien, Fahrzeugelektroniken bis hin zu Hochleistungsrechnern. Experience vereint das Geschäft mit Anzeige- und Bedientechnologien, sowie Soundlösungen. Das Geschäftsfeld Smart Mobility bündelt das Geschäft mit Mobilitätsdienstleistungen, Flottenbetreibern und Nutzfahrzeugherstellern.

Architecture and Networking wird von Jean- François Tarabbia geleitet, der seit Januar 2021 die Geschäftseinheit Connected Car Networking leitet und auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen in der Automobilindustrie zurückblickt. Das Geschäftsfeld User Experience wird von Philipp von Hirschheydt geleitet, der aus dem Geschäftsfeld Tires zu Automotive wechseln wird. Von Hirschheydt bringt langjährige, internationale Geschäftserfahrung aus den Bereichen Automotive, Tires und Corporate mit. Aktuell verantwortet er das Reifenersatzgeschäft für die Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika).
Eine neue Leitung erhält das Geschäftsfeld Smart Mobility mit Ismail Dagli, der die Nachfolge von Gilles Mabire zum 1. Januar 2022 übernimmt. Dagli leitet aktuell die Forschung und Entwicklung der Geschäftseinheit für Fahrerassistenzsysteme bei Continental.

Im Zuge der Neuaufstellung von Automotive Technologies wird die übergeordnete Vorentwicklungsorganisation he[a]t (Holistic Engineering and Technologies) unter der Leitung des künftigen Chief Technology Officers (CTO) Gilles Mabire ab 1. Januar 2022 gestärkt. Hier findet sich das sechste strategische Handlungsfeld mit dem Schwerpunkt Software und Systems Excellence wieder. In dieser Organisation bündelt Automotive Vorentwicklungsaktivitäten sowie übergreifende High Performance Computer Projekte. Aus dieser Einheit greift der Automotive-Bereich auch auf Erfahrungen und Kompetenzen der Firmen Elektrobit, inklusive Argus, sowie Continental Engineering Services zurück. Der CTO-Organisation wird zusätzlich die zentrale Entwicklung des bisherigen Geschäftsfelds Vehicle Networking and Information zugeordnet sowie die Organisationseinheiten Key Projects und Product Transformation.

Im Rahmen der Neuausrichtung werden Zentralfunktionen in eine direkte, umfängliche Verantwortung auf Automotive Ebene überführt. Neben Funktionen wie Finance und Controlling (Katja Dürrfeld), Human Relations (Christian Terres), Sales (Thomas Eller), Qualität (Nino Romano), Strategie (NN) und Communications (Nicole Orgnon) betrifft dies ebenfalls operative Geschäftsfunktionen wie Einkauf, IT, Supply Chain Management, Nachhaltigkeit sowie Manufacturing. Diese operativen Geschäftsfunktionen werden zu Jahresbeginn neu im Bereich Operations unter der Leitung von Christoph Hagedorn gebündelt. Hierdurch werden unter anderem die strategischen Implikationen aus den veränderten Lieferketten im Verbund adressiert. Christoph Hagedorn ist seit 2016 für die Konzernqualität und den Umweltschutz verantwortlich und übernahm zusätzlich die Leitung für das Continental Business System, Continentals Lean Management Ansatz. Eine weitere Neubesetzung erhält Automotive mit dem internen Wechsel von Katja Dürrfeld. Sie ist aktuell Leiterin Finanzen, Controlling und IT des Unternehmensbereichs ContiTech.

Verfügbare Dokumente

Pressebilder

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.