Pressemeldung
31. Mai 2017

Continental und NIO unterzeichnen strategische Kooperationsvereinbarung

  • Zusammenarbeit vereinbart in den Bereichen Elektrofahrzeuge, intelligente Transportsysteme und automatisiertes Fahren
  • Continental wird Fahrzeugtechnologie für den vollelektrischen Geländewagen ES8 bereitstellen
  • Continental CEO Dr. Degenhart: „Gemeinsam treiben wir die Entwicklung von Elektrofahrzeugen voran“
  • William Li, Gründer und Vorsitzender von NIO: „Wir freuen uns sehr darauf, als Partner mit Continental an verschiedenen Projekten zu arbeiten, um unseren Kunden einzigartige Dienstleistungen und Erfahrungen bieten zu können“

Berlin, 31. Mai 2017. Das Technologieunternehmen Continental hat eine strategische Kooperationsvereinbarung mit NIO unterzeichnet, einem global aufgestellten Start-up für Elektrofahrzeuge. Die beiden Unternehmen werden eng im Bereich reiner Elektrofahrzeuge sowie in anderen relevanten Forschungsfeldern wie intelligente Transportsysteme und automatisiertes Fahren zusammenarbeiten. Ziel ist, eine langfristige und stabile Partnerschaft aufzubauen. Im Rahmen der Vereinbarung werden Continental und NIO gemeinsam an neuen Fahrzeugplattformen von NIO arbeiten. In einem ersten Schritt wird Continental Fahrzeugkomponenten wie Luftfedersysteme und Reifen für den vollelektrischen Geländewagen ES8 liefern. Frank Jourdan, Continental-Vorstandsmitglied und Leiter der Division Chassis & Safety, und William Li, Gründer und Vorsitzender von NIO, unterzeichneten das Abkommen am Mittwoch in Berlin.

„Die Autos der Zukunft werden elektrisch fahren. Dazu voll vernetzt und automatisiert. Wir rechnen 2025 mit einem Marktanteil für rein elektrische Antriebe in Höhe von etwa 10 Prozent. Continental ist gut aufgestellt, um diese zukünftigen Anforderungen an automobile Antriebssysteme zu erfüllen. Bereits heute ist China einer der führenden Märkte für Elektrofahrzeuge. Unsere Zusammenarbeit mit NIO wird dazu beitragen, die Entwicklung von Elektrofahrzeugen voranzutreiben und den chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge zu stärken“, sagte Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental.

„Wir freuen uns sehr darauf, mit Continental als Partner an einer Reihe von Projekten zu arbeiten. Unsere Zusammenarbeit erstreckt sich über die Bereiche automatisiertes Fahren sowie Lade- und Batterietechnologie. Ziel ist, unseren Kunden einzigartige Dienstleistungen und Erfahrungen zu bieten“, erläuterte William Li, Gründer und Vorsitzender von NIO.

Continental und NIO planen, zeitnah ein Verfahren zum Informationsaustausch über Kommunikationskanäle auf verschiedenen Ebenen einzuführen. Dabei sollen regelmäßig technische Informationen ausgetauscht werden, um gemeinsam maßgebliche Verfahrens- und Qualitätsstandards festzulegen. Außerdem haben beide Seiten vereinbart, Kooperationsplattformen in den Bereichen Markenförderung, Produktmarketing, Technologieförderung, Qualitätstrainings, Kundendienst und Talentförderung einzurichten. Beide Unternehmen werden darüber hinaus einen detaillierten Aktionsplan erarbeiten und die Vertiefung der strategischen Zusammenarbeit eruieren.

NIO und Continental arbeiten seit der Gründung von NIO im Jahr 2014 bereits in zahlreichen Bereichen zusammen. So werden bereits erste Produkte und Dienstleistungen von Continental in NIOs erstem Serienfahrzeug – dem ES8 – zum Einsatz kommen, dessen Verkaufsstart für 2018 geplant ist. Im Rahmen der Vereinbarung werden Continental und NIO zudem gemeinsam an neuen Fahrzeugplattformen von NIO arbeiten. Hierzu gehören Fahrzeugtechnologien wie drahtloses Laden, automatisiertes Fahren, digitales Cockpit, Bremssysteme der nächsten Generation und Luftfedersysteme.

Verfügbare Dokumente

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.