Pressemeldung
13. August 2018

Continental baut Reifenvertrieb in Australien durch Übernahme aus

  • Continental übernimmt Reifen- und Autoteilehändler „Kmart Tyre and Auto Service“ (KTAS)
  • Mit 258 Niederlassungen und mehr als 1200 Mitarbeitern ist KTAS eine der größten Reifenhandels- und Autoreparaturketten in Australien
  • Reifen-Vorstand Nikolai Setzer: „Die Akquisition ist Teil unserer ‚Vision 2025‘, mit der wir die weltweite Präsenz unseres Reifenbereichs konsequent ausbauen“

Hannover / Sydney, Australien, 13. August 2018. Das Technologieunternehmen Continental übernimmt einen der größten australischen Reifen- und Autoteileanbieter „Kmart Tyre and Auto Service“ (KTAS). Wie der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner heute in Hannover bekannt gab, verstärkt er damit sein Händlernetz in Australien deutlich. Verkäufer ist die australische Wesfarmers Limited. Der Kaufpreis beläuft sich auf 350 Australische Dollar (rund 227 Millionen Euro).

„Australien ist ein vielversprechender Absatzmarkt für Continental. Mit dem Erwerb von KTAS bauen wir unsere Präsenz auf dem australischen Reifenmarkt deutlich aus“, zeigte sich Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstands der Continental AG und Leiter der Division Reifen, zufrieden. Er fügte hinzu: „Die Akquisition ist Teil unserer „Wachstumsstrategie Vision 2025“, mit der wir die weltweite Präsenz unseres Reifenbereichs konsequent ausbauen.“

KTAS ist derzeit mit 258 Niederlassungen vor allem an der bevölkerungsreichen Ost- und Südostküste des Kontinents vertreten. Der Hauptsitz des mehr als 1200 Mitarbeiter zählenden Unternehmens ist in Sydney. Das Kerngeschäft umfasst den Vertrieb von Pkw- und Transporterreifen, Reifenservice, Inspektionen und Wartungen, sowie kleinere mechanische Reparaturen an Bremsen, Klimaanlagen und Stoßdämpfern.

„Wir freuen uns, mit der Übernahme der auf dem fünften Kontinent sehr erfolgreichen und bekannte Reifen- und Autoteilekette KTAS unser Engagement in Australien weiter verstärken zu können“, erklärte Ferdinand Hoyos, Leiter des Pkw-Reifen Geschäfts Asien Pazifik. „Zusammen mit dem jetzigen Management und den neuen Kollegen von KTAS wollen wir das bereits dichte Filialnetz und das Produktportfolio weiterentwickeln und ausbauen“, erläuterte er die Pläne von Continental.

So wolle der internationale Reifenhersteller, der über ein breites Produktportfolio für Pkw, Nutzfahrzeug und Zweiräder verfügt, neben dem Reifen-, Autoteile und Reparaturgeschäft wie in dem schon bestehenden BestDrive-Handelsnetzwerk künftig Dienstleistungen für den Handel und für Flotteneinsätze sowie digitale Managementsysteme rund um Nutzfahrzeugreifen in Australien anbieten.

Continental gehört zu den großen Reifenherstellern weltweit. In der Region Asien-Pazifik betreibt das Unternehmen vier Reifenproduktionsstandorte. Bislang war das Unternehmen in Australien mit Filialen der internationalen Handelstochter Best Drive vertreten, einige der Niederlassungen tragen ein Continental-Logo.

Im Rahmen der Vision 2025 – der langfristigen Wachstumsstrategie der Reifendivision – hat Continental kürzlich in den weiteren Kapazitätsausbau in den Reifenwerken investiert und den Neubau eines Pkw-Reifenwerks in Thailand begonnen. In Deutschland hat der Bau das Taraxagum Lab Anklam begonnen, dort soll die Gewinnung von Kautschuk aus der Löwenzahnpflanze in industriellem Maßstab untersucht werden.

Verfügbare Dokumente

Nikolai Setzer

Vorsitzender des Vorstands, Vorsitzender des Automotive Boards

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.