Eine Frau schaut durch ein Förderband

Blauer Himmel, klirrende Kälte, frühe Dämmerung

-30° Celsius – Peter Albrecht kann diese Temperatur nicht schrecken. Seit 27 Jahren ist der 47-Jährige für Continental tätig. 1994 fuhr der Mechaniker zum ersten Mal für Chassis & Safety zur Winterteststrecke im schwedischen Arvidsjaur. Seit nunmehr elf Jahren leitet er die Werkstatt nahe des Polarkreises. Fünf Monate im Jahr ist Albrecht dort – von November bis April. Nur für Weihnachten geht es für zwei Wochen zurück nach Frankfurt. Schnee schieben, Eis polieren, Bremsscheiben wechseln, Autos aus Schneewehen ziehen – Albrecht sagt über seinen Job lachend: „Ich bin hier das Mädchen für alles. Der Job macht mir echt Spaß.“