pr_2015_09_18_iaa_fachbesucher_uv-data
Pressemeldung
18. September 2015

Continental zieht positive Bilanz der Fachbesuchertage

  • Steigendes Interesse von Fachbesuchern aus Asien, Amerika und Europa
  • Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte Continental
  • Karrierewoche bringt Experten und Interessenten zusammen

Frankfurt am Main, 18. September 2015. Der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart blickt zufrieden auf die ersten Tage der IAA 2015 in Frankfurt zurück. „Mit ihrem Leitmotiv 'Mobilität verbindet' war die IAA für uns mehr denn je die richtige Umgebung, um unsere Kunden aus Asien, Amerika und Europa über die wichtigsten Innovationen zu unseren Schwerpunktthemen zu informieren. Die Anzahl der Fachbesucher auf unserem Stand hat sich im Vergleich zu früheren IAA-Messen nochmals deutlich erhöht. Besonders gefreut hat uns der Besuch von Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Interesse an unseren Fahrer-Assistenzsystemen als Bausteine auf dem Weg zum Automatisierten Fahren.“ Continental gilt als einer der führenden Wegbereiter für das vernetzte und Automatisierte Fahren.

Karrierewoche bringt Experten und Interessenten zusammen

In der zweiten Woche der IAA richtet sich Continental mit seinen Angeboten ganz speziell an potenzielle Bewerber wie Fachkräfte, Absolventen und Studierende sowie an eigene Mitarbeiter. Am Montag, dem 21. September, startet Continental mit einem Thementag rund um die Bedeutung von Software und Digitalisierung – wichtige Zukunftsfelder für Continental, seine Kunden und die Autofahrer, die sicher, sauber und komfortabel unterwegs sein wollen. Weitere Thementage beschäftigen sich mit der Arbeitswelt der Zukunft, der Frage „Mensch oder Funktionär gesucht?“, der strategischen Personalentwicklung im Unternehmen oder der Unternehmenskultur und den Werten von Continental.

Verfügbare Dokumente