Pressemeldung
13. Januar 2023

Gelände-Tesla Y von delta4x4 fährt auf 4x4-Reifen von Continental

  • Delta4x4 bestückt Umbau des Tesla Y zum Offroad-SUV mit Continental-Reifen
  • Offroad-Eigenschaften durch 22 cm Bodenfreiheit
  • CrossContact ATR bieten sicheres Handling auf Asphalt und Traktion bei Geländeausritten

Hannover, im Januar 2023. Der Fahrzeug-Veredeler delta4x4 aus Bayern, spezialisiert auf Umbau und Tuning von 4x4-Fahrzeugen und SUV, hat den Tesla Y durch eine Höherlegung sowie mit einer Spurverbreiterung zur Montage größerer Räder zum geländetauglichen E-Auto mit 22 cm Bodenfreiheit gemacht. Um die 393 kW (534 PS) auf Asphalt sowie im Gelände  wirkungsvoll auf den Boden zu bekommen, montieren die Bayern den CrossContact ATR in der Größe 265/45 R 20 108 W, der als XL-Version mit der Freigabe bis zu 270 km/h die nötige Tragfähigkeit für den Offroad-Boliden mitbringt.

Neben der Spurverbreiterung und der Höherlegung bietet delta4x4 weiteres Zubehör für den Tesla Y an, um ihn zum expeditionstauglichen E-Offroader umzurüsten. Ein solider Dachgepäckträger kann auch schwerere Lasten bis hin zu einem Dachzelt aufnehmen. Zusätzliche LED-Scheinwerfer in der Stoßstange und dem Dachgepäckträgersorgen auch bei nächtlichen Geländefahrten für Orientierung.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere langjährige Entwicklungspartnerschaft mit delta4x4 nun auch die passende Bereifung für ein geländetaugliches E-4x4-Fahrzeug möglich macht“, berichtet Michael Schneider, Leiter Tuning von Continental. „Schon die normalen E-Fahrzeuge sind wegen ihres erhöhten Gewichts und ihres starken Drehmoments eine Herausforderung für ihre Bereifung, dies gilt umso mehr, wenn neben sicheren Eigenschaften auf der Straße auch Geländefahrten mit auf dem Plan stehen. Unser CrossContact ATR ist dafür genau das richtige Reifenmodell.“

Verfügbare Dokumente