Pressemeldung
25. April 2022

Continental begeistert für Technik auf der IdeenExpo in Hannover

IdeenExpo 2022

  • Technologieunternehmen präsentiert technikbegeisterten Kindern und Jugendlichen elf Exponate und Mitmachaktionen
  • Continental-Personalleiter Deutschland Marcel Verweinen: „Die IdeenExpo ist eine hervorragende Möglichkeit, dem Fachkräftemangel in den MINT-Berufen entgegenzuwirken“
  • Continental bildet in mehr als 35 Berufen und dualen Studiengängen in den Bereichen Technik, Wirtschaft, IT und Software aus

Hannover, 25. April 2022. Continental ist in diesem Jahr Premiumpartner der IdeenExpo. Auf einem 300 Quadratmeter großen Stand präsentiert das Technologieunternehmen elf Exponate und Mitmachaktionen. Auf dem größten europäischen Jugendevent für Technik und Naturwissenschaften, das vom 2. bis 10. Juli 2022 wieder live auf dem Messegelände in Hannover stattfinden wird, können Besucherinnen und Besucher Technik hautnah erleben und sich an verschiedenen Experimentierstationen ausprobieren. „Die IdeenExpo ist für uns eine hervorragende Möglichkeit, Jugendliche für Naturwissenschaft zu begeistern und damit dem akuten Fachkräftemangel entgegenzuwirken, den wir in Deutschland auch in den MINT-Berufen erleben“, sagt Marcel Verweinen, Continental-Personalleiter Deutschland. „In diesem Zusammenhang haben wir in den vergangenen Jahren unsere Ausbildungsangebote ständig erweitert und mit einer Vielfalt an Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen ausgebaut.“ Aktuell bildet Continental in mehr als 35 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen an mehr als 30 deutschen Standorten in den Bereichen Technik, Wirtschaft sowie IT und Software aus.

Continental-Nachwuchskräfte laden zum Mitmachen ein

An dem rund 300 Quadratmeter großen Stand, mit dem Continental auf der Nachwuchsmesse vertreten ist, können die Besucherinnen und Besucher elf Exponate und Mitmachaktionen erleben. Das Spektrum reicht vom 3-D-Drucker über einen Trucksimulator bis zur hin zur ContiTireCarving Station. Dort erfahren Kinder und Jugendliche selbst, wie viel Fingerspitzengefühl benötigt wird, um das Profil in einen Reifen zu bekommen, damit dieser zum Beispiel auch bei Feuchtigkeit den Kontakt zur Straße behält. Praktisches Geschick und Köpfchen können die jungen Besucherinnen und Besucher am ContiTainment Board beweisen und sich daran versuchen, eine Platine zu löten, die sie dann bei Interesse auch programmieren dürfen.

Den Großteil der Exponate und Mitmachattraktionen haben Auszubildende und duale Studentinnen und Studenten bei Continental selbst gebaut und programmiert – zum Beispiel den digitalen „Hau den Lukas“. Das virtuelle Konzept des Klassikers auf vielen Volksfesten haben die Nachwuchsfachkräfte aus Berufsbildern in den Bereichen Softwareentwicklung, Fachinformatik, Elektro- und Informationstechnik, IT-Security und Künstliche Intelligenz neu konzeptioniert, entwickelt und umgesetzt. Einige der Auszubildenden und dualen Studentinnen und Studenten betreuen ihre Exponate auch während der IdeenExpo am Stand. Dazu sind die Ausbilderinnen und Ausbilder aus vielen Berufsbereichen, wie etwa Technik, Wirtschaft, IT und Software, vertreten. „Sie alle stehen als Ansprechpartner zu Verfügung“, so Verweinen. „Darüber hinaus sind alle Besucherinnen und Besucher eingeladen, Fragen zur Berufsorientierung und zu unseren vielfältigen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen zu stellen. Wir freuen uns darauf!“

Verfügbare Dokumente