Verantwortliche Beschaffung von Naturkautschuk

Continental übernimmt Vorreiterrolle

Im Bereich Nachhaltigkeit verfolgt Continental ambitionierte Ziele und möchte sich bis 2030 zum fortschrittlichsten Hersteller in der Reifenindustrie entwickeln.

Ab 2030 will Continental für seine Reifenherstellung sämtlichen Naturkautschuk ausschließlich aus verantwortlicher Beschaffung decken. Deshalb treibt Continental insbesondere den Ausbau der Transparenz der Lieferketten voran. Innovative Technologien, Digitalisierung, Bildungsprojekte sowie systematische Risikokartierung sind die Hauptinstrumente, mit denen Continental Lieferketten nachhaltiger gestaltet.

In ihrer „Sustainable Natural Rubber Sourcing Policy“ hält Continental klare Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen für sich selbst sowie alle Lieferanten und Dienstleister entlang der gesamten Naturkautschuk-Wertschöpfungskette fest. Mit ihrer nachhaltigen Einkaufspolitik sollen Umwelt-, Menschenrechts- und soziale Risiken minimiert werden.

Claus Petschick, Leiter Nachhaltigkeit des Reifenbereichs von Continental:

 “Wir übernehmen aktiv Verantwortung in unseren Lieferketten. Erst wenn Naturkautschuk verantwortungsvoll beschafft wird, ist es für uns ein nachhaltiges Material. Digitalisierung und Bildung sind für uns der Schlüssel, um die Transparenz unserer Naturkautschuk-Lieferketten weiter zu erhöhen.”

Ansprechpartner für Pressevertreter

Ihr Pressekontakt:

Henry Schniewind

Leiter Externe Kommunikation Tires

Continental Tires

Laura Averbeck

Kommunikationsmanagerin Nachhaltigkeit

Continental Tires

Weiterführende Links:

  • Als Gründungsmitglied der Global Platform for Sustainable Natural Rubber (GPSNR), ist Continental zudem aktiv an der Entwicklung globaler Richtlinien für nachhaltigen Naturkautschuk beteiligt und setzt die vereinbarten Richtlinien konsequent um.

  • Continental's Sustainable Natural Rubber Sourcing Policy definiert klare Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen für alle unsere Partner entlang der gesamten Naturkautschuk-Wertschöpfungskette.

  • Gründungsmitglied des Joint Ventures Rubberway für die digitale Risikoanalyse der vorgelagerten Lieferkette.

  • Selbstauskünfte mit Hilfe von Drittpartnern (EcoVadis).