Pressemeldung
16. November 2021

Ausbau der Zusammenarbeit mit John Deere: Continental erhält weitere OE-Freigabe für Landwirtschaftsreifen

  • John Deere Traktoren ab Herbst mit Continental-Reifen TractorMaster und VF TractorMaster bestellbar
  • Zusammenarbeit unterstreicht Agrar-Wachstumsstrategie von Continental

Hannover/ Mannheim, 16. November 2021: Erstmals sind die John Deere-Produktlinien 6M und 6R mit den Continental-Landwirtschaftsreifen TractorMaster und VF TractorMaster erhätlich. Durch die OE-Freigabe sind beide Produktlinien ab dem 1. November bei John Deere gelistet und können bei Bestellung der 90 bis 300 PS starken Traktoren geordert werden. Die von Continental entwickelten und eigens produzierten Reifen sind besonders robust und lange haltbar. Damit die vielfältigen Anforderungen an Landwirtschaftsreifen erfüllt werden können, umfasst das Angebot unterschiedliche Reifengrößen mit bis zu 800mm Reifenbreite, 46‘‘ Felgendurchmesser und bis zu 2,05m Reifendurchmesser. John Deere erweitert damit seine bestehende Continental Reifenauswahl für die mittelgroßen Traktoren. Denn bereits seit 2019 beliefert Continental John Deere mit den Reifen-Modellen Tractor70 und Tractor85. Kunden können alle John Deere Modelle der Serien 6M und 6R mit allen freigegebenen Continental Reifen ab Werk spezifizieren.

TractorMaster und VF TractorMaster: flexibel einsetzbar auf Feld und Straße

Beide Reifen-Modelle zeichnen sich durch ihre besondere Robustheit, höhere Haltbarkeit und eine hohe Kilometerleistung aus. Durch die von Continental speziell entwickelte und angewandte Stollentechnologie d.fine haben die Radialreifen eine fünf Prozent größere Stollenoberfläche als vergleichbare Landwirtschaftsreifen. Dies sorgt für eine längere Laufleistung. Ihre besonders hohe Formstabilität und Schlagbeständigkeit erhalten die Reifen durch die sogenannte n.flex Technologie: Das Karkassmaterial aus dehnbarem Nylon ist flexibel genug, um einen Aufprall auszuhalten - ohne dabei die ursprüngliche Form zu verlieren. Durch das bewegliche Material kann sich der Reifen besonders gut unebenem Boden anpassen. Dank der Flexibilität kehrt der Reifen danach schnell wieder in seine Originalform zurück.

„Mit dem TractorMaster erweitert John Deere sein Reifenportfolio mit einem Testsieger im Agrarreifen-Segment, welcher für Effizienz und Wirtschaftlichekeit steht“, sagt Jens Mund, Key Account Manager Erstausrüstung Landwirtschaftsreifen bei Continental Commercial Specialty Tires. Im Jahr 2019 bescheinigte die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) dem TractorMaster Premiumqualität und der Continental Reifen setzte sich im DLG-Test gegen andere europäische Premiumhersteller durch.

Beide Produktlinien werden im hochmodernen Continental-Werk im portugiesischen Lousado gefertigt.

Zusammenarbeit unterstreicht Continentals Agrar-Wachstumsstrategie

Seit 2019 bietet John Deere seinen Kunden Continental Landwirtschaftsreifen an. Jens Mund: „Es freut uns sehr, dass John Deere sein Reifen-Angebot mit weiteren Reifen von uns erweitert und unterstreicht unsere Wachstums-Bestrebungen im Agrar-Bereich.“

Verfügbare Dokumente