Pressemeldung
06. November 2018

Notbremsassistent, Bluetooth-fähige Motorsteuerung, innovative Reifen: Continental-Neuheiten auf der EICMA

  • Das Technologieunternehmen präsentiert auf der Mailänder Messe seine breit gefächerte Motorrad-Kompetenz von Fahrsicherheit über Motormanagement und Konnektivität bis zu vielseitigen, langlebigen Reifen
  • Maßgeschneiderte Lösungen auch für kostensensitive Märkte

 

Frankfurt/Korbach/Regensburg, 6. November 2018. Wenn am 8. November die weltweit wichtigste Motorradmesse EICMA ihre Pforten öffnet, stehen auch die neuesten Produkte und Entwicklungen von Continental im Rampenlicht. Das Technologieunternehmen präsentiert in Mailand unter anderem sein breites Spektrum an Fahrerassistenzsystemen, allen voran einen Notbremsassistenten mit modernster Radartechnologie, der den Fahrer oder die Fahrerin durch einen dosiertem Bremseingriff unterstützt. Bei den Motormanagementsystemen steht die hocheffiziente und extrem kompakte Continental-Motorsteuerung M4L im Fokus, die jetzt Bluetooth-fähig ist und dadurch mit der Einspritztechnologie auch Konnektivität ins Motorrad bringt. Welche Möglichkeiten das eröffnet, demonstriert Continental mit neu entwickelten App-Funktionen. Zu den Innovationen im Reifenbereich gehören der ContiTrailAttack 3, die dritte Generation des agilen Onroad-/Offroad-Reifens, der neu entwickelte ContiScoot für kleine und große Roller sowie ein breites Angebot an „gummifreien“ Schläuchen.

Notbremsassistent durch neue Radargeneration noch leistungsfähiger

Continental verfolgt mit der „Vision Zero“ die Vision eines unfallfreien Straßenverkehrs und übernimmt auf dem Weg dorthin jetzt einmal mehr eine Pionierrolle: Als erster Anbieter will das Technologieunternehmen einen Notbremsassistenten für Motorräder auf den Markt bringen. Durch die neue, fünfte Generation der Radarsensoren von Continental wird der Notbremsassistent jetzt noch leistungsfähiger. Bei Kollisionsgefahr warnt das System den Fahrer zunächst optisch, akustisch oder auch durch Vibrationen im Lenker. Wird auf die Warnung nicht reagiert, baut es selbständig Bremskraft auf – vorausgesetzt beide Hände sind am Lenker. Während der Pkw-Notbremsassistent bei drohender Kollision autonom eine Vollbremsung mit maximaler Bremskraft durchführt, arbeitet das Motorradsystem mit erheblich niedrigerer Bremsbeschleunigung und ist eher darauf ausgelegt, den Fahrer zu unterstützen als die Kontrolle zu übernehmen.

Continental präsentiert auf der EICMA darüber hinaus eine Reihe weiterer „Advanced Rider Assistance Systems“, kurz ARAS™. Dazu gehören der Intelligente Abstandsregeltempomat, der die Geschwindigkeit des Motorrads der des vorausfahrenden Fahrzeugs anpasst, der Totwinkelassistent, die Verkehrszeichenerkennung und der Intelligente Scheinwerferassistent, der wann immer möglich das Fernlicht einschaltet. Durch den modularen Aufbau sämtlicher Systeme kann Continental Lösungen anbieten, die speziell auf einzelne Märkte zugeschnitten sind. Vor allem in asiatischen Ländern, in denen motorisierte Zweiräder alltägliche Transportmittel sind, lässt sich durch diese Systeme das Sicherheitspotenzial deutlich steigern.

Hocheffiziente M4L-Motorsteuerung ermöglicht durch Bluetooth schlüssellosen Zugang

Da sich die weltweit verschärften Abgasgrenzwerte mit Vergasermotoren kaum noch erreichen lassen, sind marktgerechte Einspritzsysteme für die asiatischen Märkte ebenfalls von besonderer Relevanz. Mit der Motorsteuerung M4L hat Continental für Einzylinder-Benziner mit 50 bis 250 ccm Hubraum ein hocheffizientes System zu bieten, das sich durch extreme Kompaktheit und Robustheit auszeichnet und auch im Preis-Leistungs-Verhältnis Maßstäbe setzt. Es erfüllt die neuesten asiatischen Abgasnormen, unterschreitet schon heute die Grenzwerte der für 2020 in Europa erwarteten Abgasnorm Euro 5 und lässt sich flexibel auf die jeweiligen Markt- oder Hersteller-Anforderungen abstimmen.

Die neue Version M4L_BLE (Bluetooth Low Energy) nutzt den Mikroprozessor des hochintegrierten Moduls – dessen Elektronik kleiner ist als eine Zigarettenschachtel – zur Vernetzung des Motorrads mit der Außenwelt. Mit dem Prototyp der App, die Continental entwickelt hat und auf der EICMA präsentiert, kann per Smartphone zum Beispiel der Fehlerspeicher des On-Board-Diagnosesystems ausgelesen oder die schlüssellose Zugangs- und Starttechnologie Keyless Go ermöglicht werden.

Reifenneuheiten: Agiler Allrounder, Dauerläufer für Scooter, nächste Schlauch-Generation

Ein dickes Bündel starker Innovationen macht den ContiTrailAttack 3 zu einem echten Allrounder für Abenteuer und Alltag. So bietet er ein Höchstmaß an Agilität, die er schon nach einer extrem kurzen Warmlaufstrecke von maximal 1500 Metern erreicht; dann nämlich befindet er sich bereits auf optimaler Betriebstemperatur. Zudem meistert der neue Continental-Abenteurer Offroad- und Asphalt-Passagen ebenso souverän wie wechselnde Straßenzustände von staubtrocken bis komplett durchnässt.

Dank des reibungslosen Zusammenspiels der drei Eckpfeiler MutliGrip-Technologie mit extra abriebfestem Mittelbereich, der ausgewogenen Karkassenkonstruktion und dem speziell geschnittenen Profildesign wird der ContiTrailAttack 3 während seiner gesamten Laufzeit zu einem treuen Verbündeten mit konstant verlässlichen Eigenschaften: Souveräne Agilität, präzises Handling, hoher Komfort und sensibles Feedback sind das Ergebnis dieser außerordentlich effektiven Continental-Technologie. 

Der von Grund auf neu entwickelte Premium-Rollerreifen ContiScoot besitzt reichlich Erbgut aus der Motorradreifen-Familie – darunter den Profilschnitt des Testsiegers ContiRoadAttack 3 – und bietet ein ausgezeichnetes Handling bei Nässe. Im Großstadt-Dschungel spielt er seine Wendigkeit und seinen Komfort voll aus, seine hohe Laufleistung macht ihn auch auf langen Reisen über Land zu einem treuen Begleiter.

Ein neues Kapitel schlägt Continental bei den Motorradschläuchen auf, deren 2019er-Generation aus dem Werkstoff Butyl besteht. Dieses synthetische Gummi macht die Schläuche leichter, dünner und dauerhaft luftundurchlässig. Darüber hinaus hat der Hersteller sein Schlauchangebot für Straßenmaschinen, Crosser, Motorroller sowie Mopeds und Kleinkrafträder deutlich erweitert.

Pressekonferenz, Dienstag, 06. November 2018, 12:40 Uhr 

Continental präsentiert seine neuen Fahrerassistenz- und Motormanagementsysteme sowie die Reifenneuheiten auf der EICMA in Halle 09, Stand 068. Die Pressekonferenz dazu findet am 6. November um 12.40 Uhr am Continental-Stand statt. Dort werden Continental-Experten der verschiedenen Sparten für Fragen zur Verfügung stehen.

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.