Werksleiter Dr. Thomas Perkovic informiert über die Eigenschaften von Gummiprodukten
Pressemeldung
26. April 2018

Zukunftstag – 50 Kinder erkunden Continental-Werk in Northeim

Northeim, 26.4.2018 – Das Technologieunternehmen Continental hat heute im Rahmen des deutschlandweiten Zukunftstages Kinder von Mitarbeitern zur Werksbesichtigung am Standort Northeim eingeladen.

50 Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren hatten die Möglichkeit, verschiedenste Arbeitsplätze in der Produktion und Verwaltung am südniedersächsischen Produktionsstandort kennenzulernen. Zusätzlich konnte neben der werkeigenen Feuerwehr auch das Labor für Material- und Produktprüfung besichtigt werden. Das Highlight für die Kinder war die eigene Herstellung eines Werkstücks in einer von vier Werkstätten am Standort. „Das ist richtig cool hier – besonders die großen Maschinen sind beeindruckend. In der Werkstatt durften wir einen Flaschenöffner selber bauen, das hat auch Spaß gemacht“, sagt Erik Meyer, einer der jungen Besucher des Standorts in Northeim. Die Kinder erhielten zudem die Möglichkeit, ihr neu erworbenes Wissen über den Standort in einem Quiz zu testen. Die drei besten Ergebnisse wurden prämiert.

„Es macht Spaß, unseren Besuchern – und damit den potentiellen zukünftigen Mitarbeitern – unseren Standort sowie die hier angebotenen Ausbildungs- und Berufsbilder näherzubringen“, so Melanie Wist, Leiterin der Personalabteilung. Dr. Thomas Perkovic, Leiter des Standorts ergänzt: „Wir werden weiter unser Ziel verfolgen, den sehr interessanten Continental-Standort in Northeim bekannter zu machen. Aufgrund der vielen helfenden Hände bei der Organisation des Zukunftstages kann ich schon heute sagen: Wir freuen uns auf noch mehr Kinder im kommenden Jahr!“

 

 

Verfügbare Dokumente