Cloud Solutions and Security

Die Automobilindustrie befindet sich in einer Phase rapiden Wandels, und Automobilzulieferer müssen sich entsprechend verändern. Mit zunehmender Digitalisierung und vernetzter Mobilität ziehen immer mehr Hochleistungscomputer in moderne Fahrzeuge ein und Fahrzeugarchitekturen verändern sich entsprechend.

Haupttreiber für den Wechsel zu einer neuen Elektronikarchitektur ist die vollständige Vernetzung der Fahrzeuge. Wie beim Smartphone, wird es auch im Fahrzeug der Zukunft Standard sein, die neueste Soft- und Firmware schnell und sicher zur Verfügung zu stellen und neue Funktionen über Over-the-Air-Updates zu integrieren.

In unserem TechTalk am 1.September 2021 konnten Sie erfahren, wie einer der führenden Experten der Branche den Wandel in der Automobilindustrie sieht, wie Amazon Web Services und Continental ihre Partnerschaft angehen und wie Continental die Sicherheit ihrer gemeinsamen Cloud-Plattform gewährleistet. 

Unser Programm

  • The car as part of the IoT – Implications for the automotive industry
    Dr. Wolfgang Bernhart, Global Co-Head Advanced Technology Center, Roland Berger
  • Unlocking automotive transformation with Amazon Web Services
    Jon Allen, Director Automotive, Amazon Web Services
  • IoT Ecosystem Architecture Transformation
    Michael Hülsewies, Senior Vice President Architecture & Software, Continental
  • Security for Automotive Ecosystems
    Dr. Mathias Dehm, Cyber Security Expert, Continental

Hier können Sie die Präsentation zum Thema "Cloud Solutions and Security" herunterladen.

Unser erster Redner, Dr. Wolfgang Bernhart, Roland Berger, hat die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten weltweiten Umfrage vorgestellt, die zeigt, wie sehr Kunden innovative neue Fahrerassistenzfunktionen annehmen und welche Veränderungen in der Technologie und den Geschäftsmodellen erforderlich sind. Er ist ebenso darauf eingegangen, wie Softwarefunktionen, die an Automobilherstellerspezifische Hardware gebunden sind, aufrüstbar und skalierbar sein müssen.

In der zweiten Präsentation hat Jon Allen, AWS Automotive, anhand von Beispielen und Anwendungsfällen aus der Praxis erläutert, wie die Cloud die Transformation der Automobilindustrie ermöglicht. Sie haben mehr erfahren über die zentrale Rolle, die die Cloud und das Continental Automotive Edge-Framework bei dieser Transformation spielen. Diese ermöglicht es OEMs und Tier-1-Zulieferern, Daten aus dem Fahrzeug zu sammeln und maschinelles Lernen in der Cloud anzuwenden, um Technologien der nächsten Generation, wie Autonomes Fahren, zu entwickeln.

Michael Hülsewies, Continental, hat erläutert, wie der Wandel der Fahrzeugarchitekturen den Bedarf an neuen Lösungen und Partnerschaften vorantreibt und neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Sie konnten mehr darüber erfahren, wie das Continental Automotive Edge Framework Fahrzeug-, Cloud- und Entwicklungsumgebungen unter einem Dach vereint und einheitliche, aber auch offene Schnittstellen schafft.

Moderne Fahrzeuge enthalten mehr als 100 Mio. Codezeilen - etwa doppelt so viele wie handelsübliche Betriebssysteme. Zusätzlich zu dieser Komplexität steigt auch die Anzahl der Schnittstellen.

Dr. Mathias Dehm, Continental, ist darauf eingegangen, wie automobile Ökosysteme vor Angreifern geschützt werden müssen und erläuterte, wie Sicherheit und Datenschutz im Continental Automotive Edge Framework berücksichtigt werden, um das automobile Ökosystem zu schützen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Ilona Tzudnowski

Externe Kommunikation

CTO Organisation

Unsere Experten

Unsere Sprecher beim TechTalk zum Thema "Cloud Solutions and Security for Automotive".

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Klicken Sie auf „Alle akzeptieren“, um alle Cookies zuzulassen, oder auf „Cookie-Einstellungen ändern“, um individuell zu entscheiden.

Hinweis: Soweit Sie der Nutzung von Performance cookies zustimmen, willigen Sie damit zugleich ein, dass beim Einsatz Ihre personenbezogenen Daten in unsichere Drittstaaten (wie bspw. die USA) übermittelt werden. Diese unsicheren Drittstaaten bieten kein mit EU Standards vergleichbares Datenschutzniveau. Im Falle bestimmter Drittanbieter, wie Google und Mouseflow werden auch keine sonstigen Garantien geboten, die dieses Defizit ausgleichen. Es besteht somit das Risiko, dass durch die Übermittlung staatliche Stellen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, ohne dass Ihnen hierzu effektive Rechtsschutzmöglichkeiten bestehen.

Weitere Informationen zu Performance cookies  und der Übermittlung in Drittstaaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Durch einen Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Einwilligung kann jederzeit durch Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen werden. Die Weiterverarbeitung bereits vor Widerruf erhobener Daten durch den Drittanbieter kann nicht ausgeschlossen werden.

Ein Cookie ist eine kleine Datendatei, die auf Ihrem Gerät gespeichert wird. Wir verwenden Cookies, um Basis- und Komfortfunktionen bereitzustellen, die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten auf der Website zu analysieren. 

Erforderliche Cookies sind immer aktiviert, da sie für den Betrieb der Website und zur Speicherung Ihrer Cookie-Einwilligung benötigt werden. Funktionale und Performance-Cookies sind optional. Alle optionalen Cookies sind standardmäßig deaktiviert.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen oder den Cache in Ihrem Browser löschen. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Zurück
Erforderliche Cookies Erforderlich

Diese Cookies sind erforderlich, um Ihnen grundlegende Website-Funktionen zur Verfügung zu stellen und eine zuverlässige und konsistente Bereitstellung zu gewährleisten.

Funktionale Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um bestimmte Komfortfunktionen bereitzustellen.

Performance cookies

Diese Cookies werden verwendet, um die Leistung der Website zu messen und das Benutzerverhalten zu analysieren.