150 Years of Continental

Continental dreht den Reifen weiter

Reifen ist nicht gleich Reifen. Während zu Beginn des 20. Jahrhunderts Fahrradreifen und Autoreifen ausschließlich im Werk an der Vahrenwalder Straße in Handarbeit gefertigt wurden, werden die Continental-Reifen heute in 16 Ländern produziert. 

Im Gegensatz zu damals erfolgt die Produktion heute ausschließlich in (teil)-automatisierten Prozessen. Auf diese Weise werden der kleinste und größte Reifen im Portfolio gefertigt. Mit einem Gesamtdurchmesser von nur 105mm ist der MH 20, der insbesondere für Gabelstapler genutzt wird, der mit Abstand kleinste Reifen im gesamten Portfolio. Während der größte Reifen, unter dem Namen Continental DumperMaster, mit einem Gesamtdurchmesser von 206 cm tagtäglich bei Lade- und Minenfahrzeugen zum Einsatz kommt.

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums zeigen wir Ihnen unseren Herzschlag der Mobilität: Reisen Sie anhand faszinierender Motive durch die bewegte Geschichte des Unternehmens seit seiner Gründung 1871 und erleben Sie die Entwicklung von Continental zum internationalen Technologieunternehmen.

Hinter jeder einzelnen Bildkomposition verbirgt sich eine besondere Geschichte, welche Sie hier entdecken können: Von begeisterten Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern bei ihrer Arbeit und überraschenden Produkteinführungen Ende des 19. Jahrhunderts, hin zu spektakulären Weltrekorden und Technologien für eine nachhaltige und mobile Zukunft.