Continental_pp_Cooperation_Menke

Continental und Menke Agrar vereinbaren strategische Partnerschaft für den Vertrieb von Antriebsriemen

  • Breite Abdeckung: Agridur-Antriebsriemen stehen für mehr als 9.000 Fachhändler und Reparaturwerkstätten zur Verfügung
  • Erstausrüsterqualität: Widerstandsfähige Antriebsriemen tragen zu mehr Zuverlässigkeit im Ernteprozess bei
  • Kundenorientierung: Technologie- und Vertriebskompetenz eröffnen neue Optionen am Markt 

​​​​​​​​​​​​​​Hannover, 18. Februar 2020. Das Technologieunternehmen Continental und die Agravis-Konzerngesellschaft Menke Agrar haben eine strategische Partnerschaft beim Vertrieb von Antriebsriemen vereinbart. Die Handelsgesellschaft für den Agrarsektor ist einer der führenden freien Anbieter von Landmaschinenersatzteilen und Zubehör mit Vertriebskanälen in Deutschland und Europa. Die überwiegend in Hannover produzierten Antriebsriemen hat Continental speziell für die Anforderungen im landwirtschaftlichen Bereich entwickelt. „Indem wir nun das Vertriebsnetz unseres Partners mit unserer Technologiekompetenz zusammenführen, eröffnen wir dem Markt neue Optionen und beiden Unternehmen neue Potenziale“, sagt Rodrigo Maia, der den Industriegeschäftsbereich für Antriebssysteme bei Continental verantwortet.

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v. l.): Christoph Serini (Agravis), Alexander Behmann (Continental), Michael Grote (Menke) und Jens Hoffmann (Continental).

​​​​​​​

Zwei große Traditionsunternehmen ziehen an einem Strang

Die Antriebsriemen des Agridur-Portfolios stehen zukünftig den von Menke Agrar betreuten Fachhändlern und Reparaturwerkstätten in Deutschland sowie Mittel- und Osteuropa zur Verfügung. Die Landwirte können damit auf ein breites Portfolio zurückgreifen, das alle Einsatzfälle abdeckt: von ummantelten Keilriemen über Verbund- und Breitkeilriemen bis hin zu Keilrippenriemen.

Agravis Raiffeisen mit Sitz in Hannover und mit mehr als 6,6 Milliarden Euro Jahresumsatz ist einer der führenden freien Anbieter von Landmaschinenersatzteilen und eines der größten Agrarhandelsunternehmen Deutschlands. „Damit haben sich zwei große Traditionsunternehmen aus Hannover zusammengetan, um Landwirte mit leistungsfähigen Riemen in Erstausrüsterqualität zu versorgen – und das mit ausgezeichneter Verfügbarkeit“, erklärt Maia.

Qualität und Leistungsfähigkeit überzeugen

Dank langer Laufzeiten und einer unabdingbaren hohen Widerstandsfähigkeit gegenüber Schmutz, Staub und extremen Temperaturen leisten die Antriebsriemen einen Beitrag zu einer effizienten und sicheren Landwirtschaft.

Michael Grote, der das Produktmanagement und den Einkauf bei Menke Agrar leitet, erklärt die Gründe, weshalb man sich bei Menke für Continental als strategischen Partner im Agrarmarkt entschieden hat: „Qualität, Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit sind ausschlaggebende Kriterien, um im Agrarsektor kundenorientiert agieren zu können. Sie geben Betreibern die Sicherheit, dass ihre hochkomplexen und teuren Landmaschinen in der kurzen Erntezeit nicht ungeplant ausfallen oder im Ernstfall schnell Ersatz bereitgestellt werden kann. Wir freuen uns, mit Continental einen zuverlässigen Partner für ein möglichst hohes Produkt- und Serviceniveau an unserer Seite zu haben.“

Kontakt

Jochen Vennemann

Jochen Vennemann Manager External Communications ContiTech Telefon: +49 511 938-18024 E-Mail: