Suggestions
    Go directly to

      Gesundheitliche Seite der sozialen Medien

      Unsere Smartphones sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Da die Anzahl der mobilen Geräte auf beiden Seiten - am Arbeitsplatz und im Privatleben - wächst, erhöhen sie unsere Flexibilität und Agilität. Außerdem machen sie Spaß, besonders wenn es um die Nutzung von sozialen Medien geht: Wir können mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben, um sofort fantastische Urlaubsfotos zu teilen, wir erhalten die neuesten Geschäftsnachrichten über professionelle Netzwerke und wir verpassen keine Veranstaltungen wie Konzerte oder Konferenzen mehr. Internetnutzer weltweit verbringen immer mehr Zeit in sozialen Medien. Diese umfassende oder manchmal sogar süchtig machende Nutzung von Smartphones bringt bestimmte Gesundheitsrisiken mit sich, die wir kennen müssen und die sowohl physische als auch kognitive Aspekte umfassen können.  

      Gebrauch in der richtigen Haltung

      Körperliche Beschwerden wie Augenschäden durch die Empfindlichkeit der Bildschirmhelligkeit und Nackenschmerzen aufgrund schlechter Körperhaltung durch die Benutzung von Smartphones sind ziemlich gesundheitsschädlich. So wiegt der Kopf eines Erwachsenen etwa sechs Kilogramm, und wenn wir aufrecht stehen, lastet genau dieses Gewicht auf unserer Wirbelsäule. Aber schon bei einem Neigungswinkel von 15 Grad verdoppelt sich die Kraftausübung auf die Wirbelsäule. Wenn wir unseren Kopf um 60 Grad nach vorne beugen, steigt sie sogar auf 27 Kilogramm - das 4,5-fache des tatsächlichen Kopfgewichts. Je tiefer der Kopf nach vorne sinkt, desto größer ist die Belastung. Dementsprechend wird empfohlen, den Beugungsgrad des Kopfes so gering wie möglich zu halten.

      Einen gesunden Zeitrahmen für soziale Medien definieren

      Intro

      Das Telefon griffbereit zu haben, wurde zu einer allzu wichtigen Gewohnheit. Manchmal denken wir nicht einmal an unser Handy, doch mit den eingehenden Nachrichten und den begleitenden Benachrichtigungsgeräuschen verführt es uns und lenkt uns von dem ab, was wir in diesem Moment tun.  

      Dies führt zu Konzentrationsverlust und damit zu Ineffizienz und Frustration. Aber die Angst, die neuesten Nachrichten zu verpassen, setzt uns auch sehr unter Druck und zwingt uns irgendwie dazu nachzusehen, was hereinkommt. Der Verlust der Kontrolle über diese beiden Aspekte kann das Risiko von psychischen Erkrankungen wie Depressionen erhöhen. 

      Der Schlüssel ist also der Versuch, die Kontrolle über diese Mechanismen zu behalten und bewusster zu konsumieren. Eine Möglichkeit könnte darin bestehen, Ihr Telefon einfach stumm zu schalten. Oder Sie verbergen eingehende Nachrichten, indem Sie die Einstellungen Ihres Mobiltelefons anpassen und die Benachrichtigungen ausschalten, bis Sie sich bewusst entscheiden, sie zu lesen: 

       

      Benachrichtigung ausschalten für Apple
      1. Öffnen Sie die Einstellungen-App
      2. Registerkarte „Benachrichtigungen“
      3. Entscheiden Sie unter „Vorschau anzeigen“, ob Sie die Benachrichtigung auch auf Ihrem Sperrbildschirm sehen möchten.
      4. Entscheiden Sie pro Anwendung, ob Sie die Option „Benachrichtigungen zulassen“ aktivieren oder deaktivieren möchten.
      Benachrichtigung ausschalten für Android
      1. Öffnen Sie das Menü Einstellungen
      2. Wählen Sie von dort aus die Einstellung „Apps und Benachrichtigungen“
      3. Wählen Sie die Option „Benachrichtigungen“ aus
      4. Der oberste Eintrag hier zeigt wahrscheinlich, dass die Benachrichtigungen „Ein für alle Apps“ sind - das ist die Standardeinstellung. Tippen Sie auf diese Schaltfläche, um auf die Liste aller auf Ihrem Telefon installierten Apps sowie auf die Benachrichtigungseinstellungen der einzelnen Apps zuzugreifen.
      5. Jede App hat ihre eigenen individuellen Benachrichtigungsoptionen. Tippen Sie also auf die App, die Sie steuern möchten, und schalten Sie dann den „Ein“-Schieberegler in die „Aus“-Position. Dadurch werden alle Benachrichtigungen für diese spezielle Anwendung vollständig deaktiviert.

      Zeit zum Entspannen nehmen

      Intro

      Wir geraten in Versuchung, sinnlos und vor allem unbewusst durch die verschiedenen Apps auf unseren Mobiltelefonen zu scrollen und dabei soziale Medienkanäle oder auch nur das Wetter zu überprüfen. Deshalb sollten wir uns bewusst eine Auszeit gönnen. 

      Zu diesem Zweck ist es eine gute Idee, das Mobiltelefon regelmäßig in den Flugmodus zu schalten, um nicht der Versuchung zu erliegen, ständig eingehende Nachrichten zu überprüfen. Besonders nachts ist es äußerst wichtig, ungestört zu sein, um gut schlafen zu können. Definieren Sie daher für jeden Tag eine regelmäßige Auszeit. 

      Außerdem sollten wir versuchen, Apps zu sortieren und uns auf die Kanäle zu beschränken, die wir wirklich genießen und regelmäßig nutzen wollen. 

       

      Versuchen Sie, konzentriert zu bleiben

      Intro

      Ein weiteres Phänomen ist, dass wir eine rote Zahl auf einer App nicht ignorieren können. Aus Neugierde verspüren die Menschen das Bedürfnis, zu überprüfen, was dahinter steckt.

      Aber hier ist ein einfacher Weg, diese Zahlen zu verbergen:

      Anweisungen für Apple
      1. Öffnen Sie das Menü Einstellungen
      2. Wählen Sie den Abschnitt „Nachrichten“, den Sie an dem roten Icon mit dem weißen Punkt in der rechten oberen Ecke erkennen.
      3. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie die Anwendung aus, für die Sie die Badge Mitteilungen deaktivieren möchten.
      4. Streichen Sie das „Kennzeichensymbol“ auf „Aus“.
      5. Wiederholen Sie diesen Vorgang, um es für andere Apps zu deaktivieren.
      Anweisungen für Android
      1. Klicken Sie auf dem Android-Smartphone auf die App „Allgemeine Einstellungen“.
      2. Öffnen Sie den Abschnitt „Benachrichtigungen“.
      3. Setzen Sie oben die Anzeige für das App-Symbol auf Aus.
      4. Wenn Sie den Eintrag „App-Symbolindikator“ drücken, können Sie auch das rote Symbol über dem App-Symbol auswählen, aber keine Zahl.

      Werden Sie sich der Zeit bewusst, die Sie mit sozialen Medien verbracht haben

      Intro

      Unser Team Gesundheitsschutz Konzern empfiehlt, ein Gleichgewicht zwischen der Zeit für die Internetnutzung und der Zeit für andere Freizeitaktivitäten zu halten. 

      Ein gesundes Gleichgewicht bedeutet, dass die Zeit, die Sie aktiv offline verbringen, mindestens der Zeit entspricht, die Sie online verbringen. Aber wir sind uns normalerweise nicht bewusst, wie oft und wie lange wir uns in sozialen Medien aufhalten. 

      Aber Sie können dies leicht auf Ihrem Smartphone überprüfen:

       

      Anweisungen für Apple
      1. Öffnen Sie die Einstellungs-Apps oder streichen Sie von Ihrem Startbildschirm nach links.
      2. Öffnen Sie den Abschnitt „Bildschirmzeit“
      3. Lesen Sie die Informationen im Abschnitt Bildschirmzeit und tippen Sie auf „Weiter“.
      4. Im nächsten Abschnitt, in dem Sie gefragt werden, ob dieses iPhone oder iPad für Sie oder Ihr Kind bestimmt ist, tippen Sie auf die Option „Dies ist mein iPhone“.
      5. Bildschirmzeit überwacht nun, wieviel Zeit Sie mit einzelnen Apps, Funktionen und Einstellungen auf Ihrem Telefon verbringen, beginnend mit der App „Einstellungen“.
      6. Streichen Sie den Bildschirm herunter. Tippen Sie auf den Link „Bildschirmzeit-Passcode verwenden“, wenn Sie Ihre Bildschirmzeit-Einstellungen sichern möchten und mehr Zeit mit einer Anwendung erhalten möchten, wenn die eingestellte Zeitspanne abgelaufen ist. Geben Sie einen Passcode ein und wiederholen Sie ihn.
      7. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, einige Einstellungen wie „Ausfallzeit einstellen“,„Bestimmte Apps zulassen“ zu aktivieren.
      8. Von nun an können Sie Ihre Bildschirmzeit jederzeit über die Apps in diesem Abschnitt überprüfen.
      Anweisungen für Android
      1. Öffnen Sie die Einstellungen-App
      2. Öffnen Sie den Abschnitt „Digitales Wohlbefinden“
      3. Jetzt können Sie sehen, wie viel Zeit Sie für jede Anwendung aufwenden
      4. In diesem Abschnitt können Sie auch die Nutzungsdauer jeder Anwendung kontrollieren
      5. Mit dem Button „Nicht stören“ können alle Benachrichtigungen ausgeschaltet werden.
      Cookie Policy

      We use cookies to provide you with the best experience on our website. Click on "Accept all" to allow all cookies or "Change cookie settings" to decide individually.

      Note: If you consent to the use of performance cookies, you also consent to the transfer of your personal data to insecure third countries (e.g. to the USA). These insecure third countries do not provide a level of data protection comparable to EU standards. In the case of certain third party providers, such as Google and Mouseflow, no other guarantees are offered to compensate for this deficit. There is therefore a risk that the transmission of your personal data may result in state authorities accessing your personal data without you having effective legal protection options.

      For more information on performance technologies and the transfer of data to third countries, please refer to the privacy policy.

      By clicking the "Accept all" button, you explicitly consent to this. Consent can be revoked at any time by changing the cookie settings. The further processing of data already collected before revocation by the third-party provider cannot be excluded.

      A cookie is a small data file that is stored on your device. We use cookies to provide basic and convenience functionalities, measure website performance and analyze user behavior on the website. 

      Required cookies are always activated because they are indispensable for the operation of the website and to store your cookie consent. Functional and performance cookies are optional. All optional cookies are deactivated by default.

      You can change your cookie settings at any time by visiting our Cookie Policy or by clearing the cache in your browser. 

      Show more Show less
      Back
      Required cookies Required

      These cookies are required to provide you with key functions.

      Functional cookies

      These cookies are used to provide certain functionalities to you.

      Performance cookies

      These cookies are used to measure website performance and user behavior. All collected data are analyzed anonymously.